Gilliams DON QUIXOTE: Erstes Bild!

Uff, es ist da! Das erste Bild zu Terry Gilliams THE MAN WHO KILLED DON QUIXOTE. Lange musste wir darauf warten – Jahrzente, um genau zu sein. Aber nochmal kurz von vorne:

Anfang der 90er Jahre begann ein Dreh mit Johnny Depp als trauriger Ritter Don Quixote. Doch dieser musste unglücklich abbrechen. Der Film wurde nie fertig. Wohl aber die Dokumentation LOST IN LA MANCHA, die dieses Unglück thematisiert. Seit dem versuchte es Regisseur und Monthy Python-Mitglied Terry Gilliam immer und immer wieder.

Dann endlich war klar: Der zweite Anlauf kann wirklich losgehen. Das war letztes Jahr. Jonathan Pryce wurde für die Hauptrolle gefunden. An seiner Seite steht Adam Driver (PATERSON/ STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI) als treuer Gefährte Sanso Panza. Und eben jene beiden sehen wir auf dem ersten Bild, das von Andrea Corsini diese Woche auf Twitter veröffentlicht wurde.

THE MAN WHO KILLED DON QUIXOTE startet am 09. November 2018 in den Kinos.

 

Quelle: Andrea Corsini via Twitter

ANT-MAN 2 – Erster Trailer

Richtig so! Bloß nicht von Konventionen erdrücken lassen uns sich der Trailerflut am Wochenende unterordnen. Denn dann ist Super Bowl. Und wie jedes Jahr zum größten Sportereignis der Welt warten auch wieder eine Menge brandheiße Filmtrailer drauf, begutachtet zu werden. Marvels ANT-MAN AND THE WASP möchte darauf nicht warten. Die Fortsetzung des Superhelden-Heist-Movie veröffentlicht schon heute seine ersten Bewegtbilder.

Diesmal trifft der kleine Dieb, gespielt von Paul Rudd, mit den Millionen Helfern auf seine Paternin „The Wasp“ (Evangeline Lilly).  Dabei muss er zunächst die Ereignisse nach CIVIL WAR verkraften und steht auch privat in einem Spagat zwischen Verantwortung und Gefahren aus der Vergangenheit.

Am 02. August 2018 startet ANT-MAN AND THE WASP in den deutschen Kinos. Davor wartet noch BLACK PANTHER und MARVEL’S INFINITY WAR auf uns. Über genug Helden durfte man sich in den letzten Jahren ja ohnehin nicht beschweren.

Freut ihr euch schon auf ANT-MAN 2? Und wie hat euch Teil eins überhaupt gefallen?

Bildquelle: Pressematerial Disney/ Marvel

CLOVERFIELD 3 auf Netflix?!

Eigentlich sollte CLOVERFIELD 3 dieses Frühjahr über die Kinoleinwände flimmern. Nun sieht alles ganz anders aus: Es scheint, als wird der Kinostart gestrichen. Doch keine Sorge, es kommt noch besser. Offenbar dürfen wir den Film direkt auf Netflix sehen.

Nun erst einmal zurückspulen: Als 2008 Matt Reeves‘ CLOVERFIELD ins Kino kam. War der Film eine kleine Indie-Sensation. Keiner hat ihn kommen sehen, doch der Film über eine gigantische Außerirdische Bedrohung mitten in New York, wurde zu einem großartigen Found Footage-Erfolg. Vor allem die virale Kampagne, die von Produzent J.J. Abrams inszeniert wurde, machte den Film schmackhaft.

Mit 10 CLOVERFIELD LANE setzte man 2016 einen Psychothriller mit Starbesetzung nach, der ebenfalls eine Kerbe im Kinojahr hinterließ. Dass der dritte Film nicht lange auf sich warten ließ, war abzusehen. Offiziell ist noch der 19. April 2018 als Startdatum für CLOVERFIELD 3 vorgesehen.

Doch worum geht es eigentlich? Scheinbar spielt der dritte Teil, in dem Daniel Brühl zu sehen sein wird, auf einer Raumstation. Eine Website deutet darauf hin. Aber das ist reine Spekulation. Denn wie bei den Vorgängern auch, wird nichts verraten.

Nun sprechen einige Punkte zudem dafür, dass sich Netflix die Vermarktungsrechte an dem Film gesichert hat und außerhalb der USA den Film direkt auf dem eigenen Portal anbieten wird.

Wenn das stimmt, dann wäre das ein weiteres Indiz für die schleichende Verschiebung von Kino auf Streamingportale. Wir bleiben dran.

Quelle: ign.com
Bildquelle: 10 CLOVERFIELD LAND/ Paramount Pictures

Disney kauft 20th Century Fox

Die Gerüchte der letzten Tage haben sich bewahrheitet: Disney hat tatsächlich 20th Century Fox und damit nahezu alle verbundenen Kanäle und Produktionsfirmen für 52,4 Milliarden Dollar gekauft. Damit schluckt die Maus einen ihrer größten Wettbewerber. Irre!

Und ein weiterer Milliarden-Coup ist Disney nach dem Kauf der Rechte an Lucasfilm gelungen. Der Kauf beinhaltet folgende Unternehmen: Weiter im Text