NERVE (2016)

Kinostart: 08.09.2016 | Regie: Henry Joost & Ariel Schulman

Kurzinhalt:
Bist du Player oder Watcher? Auf Vees (Emma Roberts) Highschool gibt es so gut wie kein anderes Gesprächsthema mehr, als die immer riskanter werdenden Challenges, die das illegale Online-Game „Nerve“ seinen Spielern stellt. Um einmal so wie ihre Freundin Sydney im Mittelpunkt zu stehen, meldet sich die eher schüchterne Vee kurzentschlossen selbst bei „Nerve“ an.

Angetrieben vom Kick des Verbotenen, bricht Vee mit ihrem ebenso attraktiven wie mysteriösen neuen Game-Partner Ian (Dave Franco) schnell alle Tabus: keine Challenge ist ihnen zu riskant. Über Nacht werden Vee und Ian die Sensation des immer gefährlicher werdenden Spiels. Doch als Vee herausfindet, dass ihre gesamten Social Media Accounts gehackt wurden, versucht sie aus dem Spiel wieder auszusteigen. Dafür ist es jedoch schon längst zu spät…

Dass das Regieduo Henry Joost und Ariel Schulman cineastischen Nervenkitzel drauf haben, bewiesen sie bereits im dritten und vierten Teil von PARANORMAL ACTICITY. Nun legen sie mit NERVE nach und wagen sich dafür in die digitalen Weiten der Computerspielindustrie – hoffen mir mal, dass sich dieser Film besser schlägt als andere Vertreter mit ähnlichen Thematik, wie etwa WHO AM I (2014). Zum Ensemble gehören: Emma Roberts (WIR SIND DIE MILLERS; 2013), Dave Franco (SCRUBS; 2009-2010/ 22 JUMP STREET; 2014) und Juliette Lewis (ROLLER GIRL; 2009).

Quelle: Pressematerial StudioCanal 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: