Musikdienst SPOTIFY macht wohl bald auch in Filme

Spotify – Der Musikdienst, der sich damit rühmt für jede Gelegenheit und Stimmung den richtigen Musikgeschmack zu finden Millionen Songs im Paket hat. Jener sagenhaft gute Dienst auf dem der Nutzer auch noch von jedem erdenklichen, internetfähigen Gerät draufzugreifen kann, macht scheinbar bald auch in Filme.

Über 24 Millionen nutzen das stets einsatzbereite Musikarchiv bereits. Nun setzt das Unternehmen scheinbar auf Expansion und steigt in die Fernsehserien-Branche ein. Doch damit nicht genug sollen zu Lizenzen für fremde Serie auch eigene Produktionen geplant sein.

Was aus der ganze Planung von Spotify wird, erfahren wir hoffentlich bald. Denn ein akzeptabeler Ersatz zum Branchenriesen Netflix oder dem hiesigeren sehr populären Maxdome wäre auf jeden Fall wünschenswert.

Vielleicht kann sich, dank Spotify, der deutsche Zuschauer so auch bald die privaten Mediatheken der einzelnen Fersehsender ersparen und bekommt Zugriff auf eine einzelne Plattform, auf der alles vorhanden ist, was man braucht, um sich medial zu unterhalten: gute Musik und gute Serien!

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: