MINDGAMERS (2017)

Kinostart: 06.04.2017 | Regie: Andrew Goth

Kurzinhalt:
Einer Gruppe genialer Studenten gelingt der bedeutendste wissenschaftliche Durchbruch aller Zeiten: Mithilfe eines Quantencomputers entsteht ein kabelloses neuronales Netzwerk, in dem die Gehirne aller Menschen gekoppelt werden. Die Forscher merken, dass sich mit der Quantentheorie motorische Fertigkeiten von einem Gehirn zum anderen übertragen lassen: die erste Shareware für menschliche Fähigkeiten.

Das Team stellt diese Technologie jedermann zur Verfügung – sie soll die Basis für eine neue Dimension der Gleichberechtigung und intellektuellen Freiheit bieten. Doch bald stellen sie fest, dass sie selbst nur Rädchen in einem viel gewaltigeren und unheimlicheren experimentellen Getriebe sind: Finstere Mächte missbrauchen die Technik zur Kontrolle der Massen.

Aus einem philanthropischen Forschungsprojekt wird eine Waffe, die die Menschen kontrolliert. MINDGAMERS ist ein Science-Fiction-Thriller, der aktuelle Ängste aufgreift und diese in ein dystopisches Szenario einer nahen Zukunft einbettet. „MINDGAMERS ist nicht nur ein Film, sondern auch ein Diskussionsbeitrag. Denn ich kann fast garantieren, dass jeder Zuschauer den Film anders interpretieren wird. Er ist so individuell wie jeder Einzelne von uns, sagt eine Menge über unsere Art zu leben und unsere Ansichten in Bezug auf die Welt – je nachdem, wie wir auf den Film reagieren. Man kann ihn als optimistisch oder als pessimistisch erleben.“, so Drehbuchautorin Joanne Reay.

Regie führt Andrew Groth. Zum Cast zählen Tom Payne, Melia Kreiling, Antonie Campell-Hughes, Turlough Convery, Oliver Stark, Dominique Tipper und Ryan Doyle.

Quelle: Pressematerial Warner Bros. 2017

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: