MELODYS BABY (2015)

Kinostart: 14.05.2015 | Regie: Bernard Bellefroid

Kurzinhalt:
Die junge Melody (Lucie Debay) bekommt ein Baby. Aber es ist nicht ihr Baby: Sie stellt sich der reichen Geschäftsfrau Emily (Rachael Blake), die sich sehnlichst ein Kind wünscht, als Leihmutter zur Verfügung. Es ist ein einfacher Deal: Für Melody ist es die Chance sich ein Startkapital für ihren Friseursalon zu verdienen, für Emily ist es die letzte Chance auf ein Kind.

Doch je mehr Melodys Bauch sichtbar wird, umso größer wird die Unsicherheit „ihr“ Baby aufzugeben und umso mehr fürchtet Emily um „ihr“ Kind. Was als einfaches Geschäft begann, führt immer mehr zu einer intensiven Auseinandersetzung zwischen den beiden unterschiedlichen, ungewöhnlichen Frauen mit einem überraschenden Ende.

Zwei Frauen, die eine jung und am Beginn ihres Lebens, die andere älter und schon mitten drin. Beide haben ein Ziel, doch welches das ist, wird ihnen erst im Laufe des Films wirklich bewusst. Regisseur Bernard Bellefroid inszeniert dieses intensive Drama. Die beiden Hauptdarstellerinnen wurden für ihr hervorragendes Zusammenspiel auf dem 38. World Film Festival in Montreal gemeinsam mit dem Preis für die beste Darstellerin ausgezeichnet.

Regisseur Bernard Bellefroid erklärt seinen Standpunkt zur Thematik des Films:

„Ich beschäftige mich mit diesem Thema nun schon seit drei Jahren, und je mehr ich mich damit befasse, desto weniger verstehe ich! […] Wenn ich etwas nicht verstehe, schreibe ich eine Geschichte, erfinde Charaktere und schaffe eine lebensechte Rekonstruktion. Der Knackpunkt ist die Frage, ob Leihmutterschaft eher einem Aussetzen des Kindes ähnelt, oder ob sie ethisch motiviert sein kann. Ich bin mir nicht mal sicher, ob MELODYS BABY ein Film über Leihmütter ist. Oberflächlich gesehen könnte man das schon sagen, aber wenn man tiefer schürft, ist MELODYS BABY – wie auch LA RÉGATE (THE BOAT RACE) – ein Film über die Eltern-Kind-Bindung, Adoption und zwei einsame Frauen, die allmählich eine Mutter-Tochter-Beziehung zueinander aufbauen. Das ist das eigentliche Thema des Films.“

Das Drama MELODYS BABY ist seid gestern (14.05.2015) in den deutschen Kinos.

Der Filmaffe sagt: zerstörend, tragisch & hoch emotional

 

Quelle: Pressematerial MFA+ FilmDistribution 2015

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: