LINCOLN (2013)

Kinostart: 24.01.2013 | Regie: Steven Spielberg

Der neuste Film von Steven Spielberg ist eine aufregende Chronologie der letzten vier Monate im Leben eines schillernden und einflussreichen Präsidenten der Vereinigten Staaten: Abraham Lincoln ( 12.02.1809 – 15.04.1865).

Kurzinhalt:
Als Lincoln 1864 seine zweite Amtsperiode als 16. Präsident antritt, steht die junge Nation durch den blutigen Bürgerkrieg vor der Zerreißprobe. Mit Mut und Entschlossenheit widmet sich der republikanische Politiker der fast unlösbaren Aufgabe, den Krieg zu beenden, Nord- und Südstaaten zu versöhnen und die Sklaverei abzuschaffen. In jenen wenigen Monaten vor seiner Ermordung am 15. April 1865 durch einen Attentäter wird Lincoln in einem unerhörten Kraftakt die entscheidenden Weichen für das Schicksal kommender Generationen stellen.

Für die Rolle des amerikainschen Präsidenten konnte der zweifachen Oscar®-Preisträger Daniel Day-Lewis gewonnen werden, der unteranden schon sein Können in GANS OF NEW YORK (2002) und THERE WILL BE BLOOD (2007) zeigen konnte. Zu dem hochkarätigen Ensemble gehören außerdem Sally Field (NICHT OHNE MEINE TOCHTER, 1991/ FORREST GUMP, 1994) als First Lady, Joseph Gordon-Levitt (HINTERM MOND GLEICH LINKS/ THE DARK NIGHT RISES, 2012) als Lincolns Sohn Robert und Tommy Lee Jones (MEN IN BLACK, 1997/ AUF DER JAGD, 1998) als einflussreicher Kongressabgeordneter und glühender Gegner der Sklaverei Thaddeus Stevens.
Der Film basiert zum Teil auf Doris Kearns Goodwins Lincoln-Biografie „Team of Rivals: The Political Genius of Abraham Lincoln“, das Drehbuch verfasste Pulitzer-Preisträger Tony Kushner.

Wie steht Ihr zu historischen Filmen und Film-Biografien?

Quelle: Pressematerial 20th Century Fox 2013

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: