LIEBE BRINGT ALLES INS ROLLEN (2018)

Kinostart: 05.07.2018 | Regie: Franck Dubosc

Kurzinhalt:
Jocelyn (Franck Dubosc) ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er ist eitel, egoistisch und ein notorischer Lügner. Frauen sind für ihn nichts anderes als ständig wechselnde Trophäen. Um sie zu erobern, ist Jocelyn jede Täuschung recht. Seine Gefühle versteckt er hinter einer Fassade aus Oberflächlichkeit und Selbstbetrug.

Als er eines Tages der attraktiven Julie (Caroline Anglade) begegnet, nutzt er einen Zufall und lässt sie in dem Glauben, er sitze im Rollstuhl. Vielleicht schafft er es ja über Julies Mitleid in ihr Bett? Anfänglich scheint das zu funktionieren. Bis Julie ihm eines Tages ihre Schwester Florence (Alexandra Lamy) vorstellt, die tatsächlich an den Rollstuhl gefesselt ist…

Wieder so eine französische Komödie mit Herz und politisch nicht ganz korrekter, dafür charmanter Humor: LIEBE BRINGT ALLES INS ROLLEN wurde inszeniert von Regisseur Franck Dubosc, der gleichzeitig auch die Hauptrolle übernahm: „Ich wollte immer und nie Regie führen. Immer, weil meine erste Berührung mit der Welt des Films hinter einer Super-8mm-Kamera begann. Ich war 14 Jahre alt, schrieb die Drehbücher, die man in diesem Alter halt so schreibt und verfilmte sie. Und nie, weil ich schnell feststellte, dass man als Regisseur auch immer Chef ist; und das ist etwas, das ich nie sein wollte.“ An seiner Seite stehen mit Caroline Anglade und Alexandra Lamy gleich zwei Damen.

Quelle: Pressematerial NFP marketing & distribution

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

%d Bloggern gefällt das: