BARON NOIR (2016) – Staffel 1

Achtteilige Polit-Thriller-Serie aus Frankreich

Als „französisches House of Cards“ wurde BARON NOIR gehandelt. Von der Thematik ist das nicht weit gefehlt. Es geht auch hier um den Präsidentschaftswahlkampf (wohl in Frankreich), um politische Intrigen, Machtspiele und Korruption. Die Polit-Thriller-Serie besteht aus einem komplexen Plot und vielen Figuren. Man muss dem Geschehen aufmerksam folgen, um den Anschluss nicht zu verlieren. Dann sieht man eine unterhaltsame Serie im Fahrwasser von HOUSE OF CARDS – auch wenn der Suchtfaktor nicht ganz so hoch ist, wie man es vom amerikanischen Vorbild gewöhnt ist.

Weiter zur Kritik

CATFIGHT (2016)

Frauenkampf im Woody Allen-Gewand

Was zunächst wie ein Zickenkrieg nach Schema X klingt, entpuppt sich als schwarzhumorige Satire auf das heutige Amerika. Regisseur Onur Tukel lässt dabei ein wenig Woody Allen-Feeling aufkommen und liefert einen Film ab, der auch locker als Theater funktioniert hätte. Hierzulande lief der Kampf zwischen Anne Heche (SECHS TAGE, SIEBEN NÄCHTE) und Sandra Oh (GREYS ANATOMY) nicht im Kino und wird am 26. Mai direkt auf DVD & BluRay veröffentlicht. Wir haben es uns im Heimkino gemütlich gemacht und das Werk für euch in Augenschein genommen.

weiter zur Kritik

EIN LIED FÜR NOUR (2016)

Eine Stimme gibt Hoffnung

EIN LIED FÜR NOUR von Hany Abu-Assad erzählt eine Geschichte über Freunde, die einen gemeinsam Traum haben, jedoch in einer Region leben, in der Träume ein Luxusgut sind. Der Film ist seit kurzem fürs Heimkino erhältlich. Unsere Sarah hat die Gelegenheit genutzt und mal einen Blick in den Film geworfen. Was sie erlebt hat, hat sie gerührt…

Weiter zur Kritik

ROGUE ONE – A STAR WARS STORY (2016)

Der Funke Hoffnung entzündet sich

Mit ROGUE ONE kam im Dezember 2016 der erste offizielle Spin Off-Kinofilm zur STAR WARS-Reihe ins Kino. Gareth Edwards‘ Science-Fiction Film ist zwischen Episode drei und Episode vier angesiedelt und erzählt von einer kleinen Gruppe Rebellen, die sich auf ein Himmelfahrtskommando begeben.

Nun ist der Film fürs Heimkino erschienen. Da sich alle Fans den Film ohnehin kaufen, gilt es nun, noch die zu überzeugen, die skeptisch sind. Und so viel vorweg: Skepsis ist in diesem Fall durchaus besser als der blinde Kauf.

Weiter zur Kritik

STUNDEN DES TERRORS (1956)

Grandiose Western-Perle der späten klassischen Ära

Es ist schon verwunderlich, dass man von STUNDEN DES TERRORS kaum etwas gehört hat. Es gibt (bisher) keinen deutschen Wikipedia-Artikel über ihn, er taucht in Westerngenrebüchern wie beispielsweise dem von Reclam nicht auf, und auch sonst stößt man höchst selten auf ihn, wenn man sich in der Literatur über den amerikanischen Westernfilm umsieht – zu Unrecht! Denn STUNDEN DES TERRORS ist ein hervorragender Film des Genres.

Zugegeben, er ist nicht so episch wie DAS EISERNE PFERD (1924) oder DER TEUFELSHAUPTMANN (1949) und nicht so spektakulär wie etwa HERR DES WILDEN WESTENS (1939), aber er besticht in ganz anderer Art: In einer spannenden Weiter zur Kritik

BATTLE ROYALE (2000)

Tribute von Panem in brutal

Die Grundidee von BATTLE ROYALE ist hinreichend bekannt und wurde oft genug umgesetzt: Mehrere Personen werden an einem Ort zusammengebracht und müssen sich gegenseitig töten, bis nur noch einer übrig bleibt – das Konzept kennt man zum Beispiel von RUNNING MAN (1987), The Tournament (2009) und natürlich von der erfolgreichen DIE TRIBUTE VON PANEM-Reihe, der BATTLE ROYALE am stärksten ähnelt. Denn auch bei dem 12 Jahre früher erschienenen BATTLE ROYALE geht es um Schüler, die gegeneinander antreten müssen.

Doch wo DIE TRIBUTE VON PANEM vor allem für Teenies gedacht und geeignet ist, ist BATTLE ROYALE die erwachsene Version. Er ist jetzt erstmals in der ungekürzten Fassung erschienen.

Weiter zur Kritik

NOCTURNAL ANIMALS (2016)

Die Abgründe des Menschen aufgesplittet auf zwei Ebenen

In Tom Fords NOCTURNAL ANIMALS verschmelzen sich die ernüchternde Realität einer Frau in der Sinnkrise mit der Geschichte eines Romans, indem ein Mann vor den Trümmern seiner Familie liegt. Offenbart werden tiefe menschliche Abgründe, genauso wir tragische Entscheidung, die das ganze Leben verändern werden. Nun ist der Film für Heimkino erhältlich und wir haben mal einen genauen Blick darauf geworfen.

Weiter zur Kritik