WIE DER WIND SICH HEBT (2013)

Der Traum vom Fliegen

INHALT
Jiro hat einen Traum: er möchte Flugzeuge fliegen können. Doch leider ist der Junge kurzsichtig und kann daher nie eine Karriere als Pilot einschlagen. So macht er aus der Not eine Tugend und beschließt lieber Flugzeuge konstruieren zu wollen. Nach seinem Abschluss an der Universität in Tokyo bricht er zu seiner ersten Arbeitsstelle als Flugzeugingenieur auf und gerät in
das katastrophale Erdbeben von 1923, das fast die ganze japanische Hauptstadt in Schutt und Asche legte.

Im Laufe der nächsten Jahr entwickelt sich seine Karriere. Als vielversprechendes Nachwuchstalent bekommt Jiro die Chance zu einer Kooperation mit deutschen Ingenieuren und wird in der Folge darauf Chefentwickler für Kriegsflugzeuge in Japan. Doch ihm plagen immer häufiger Albträume von Krieg und Zerstörung. Ist seine Arbeit wirklich etwas, dass seine Nation und die Menschheit vorantreibt?

FAZIT
WIE DER WIND SICH HEBT ist die neuste Anime-Produktion des japanischen „Studio Ghibli“ (DAS SCHLOSS IM HIMMEL; 1986/ CHIHROS REISE INS ZAUBERLAND; 2001). Zeichnerisch perfekt liegt das Zentrum des Erzählens mal wieder im Detail. Musik und Bild bilden dabei einmal mehr eine Komposition, eine Symbiose, die der Perfektion einer Flugzeugkonstruktion gleicht.

Dieser Anime ist ein erwachsener Film, der eng mit historischen Ereignissen verwoben wurde und immer wieder aus Literatur und Musik zitiert. Es ist ein stiller Film der einfach und bodenständig in seiner Handlung bleibt, jedoch leidenschaftlich über den Traum von Fliegen erzählt. Neben der Flugthematik, die durch fundiertes Wissen über die Flugkonstruktion in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts überzeugt, erzählt WIE DER WIND SICH HEBT von der großen Liebe, engen Freundschaft, Loyalität, dem Erwachsenenwerden und den Schrecken des Krieges.

Dennoch wirkt WIE DER WIND SICH HEBT an einige Ecken und Enden immer wieder etwas langatmig. Das Bild gewinnt in diesen Momenten die Überhand und zögert den Erzählfluss hinaus – genau dadurch entsteht jedoch eine zwischen Traum und Wirklichkeit lavierende, unbeschreibliche Atmosphäre.

Diese ambivalente Mischung spiegelt sich auch in der Handlung selbst wieder. Denn die Geschichte eines Kriegswaffenentwicklers in einen Animefilm zu verarbeiten, zeigt ebenso viel Mut, wie der Film genau deswegen in der Vorproduktion umschritten war. Hauptfigur Jiro ist kein Kriegstreiber und auch kein Monster und doch half er Japan zu einem der führenden Konstruktionsländer für Kriegsflugzeuge zu machen. Genau in der Ambivalenz zwischen der romantisierten Verwirklichung seiner Träume und die daraus entstehenden, katastrophalen Gefahren liegt die Stärke von WIE DER WIND SICH HEBT.

Alles in allem ein ruhiges, aber gelungenes Abschiedswerk von Anime-Meister Hayao Miyazaki: Der Animationsfilm WIE DER WIND SICH HEBT ist seit dem 12.12.2014 auf DVD und Blu-Ray im Handel erhältlich.

von Jörg Gottschling

Bewertung:

 

Quelle: Pressematerial Universum Film 2014

 

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: