INDEPENDENCE DAY – WIEDERKEHR (2016)

Die Blu-Ray-Kritik

INDEPENDENCE DAY – WIEDERKEHR spaltet die Gemüter. Für viele Fans war die Fortsetzung von Roland Emmerichs Kultfilm eine herbe Enttäuschung, aber natürlich gibt es auch zufriedene Zuschauer. Jetzt ist der Film in diversen Varianten fürs Heimkino zu kaufen und die 3D-Version davon schauen wir uns jetzt einmal an.


INHALT:

Zwanzig Jahre sind seit dem ersten Alienangriff aus INDEPENDENCE DAY vergangen. Die Menschheit hat sich in dieser Zeit die erbeutete Technologie der Außerirdischen zu Nutze gemacht und so fliegen Raumschiffe statt Hubschrauber durch die Luft und Antigravitationszüge sind in Betrieb. Ebenfalls existiert auf dem Mond eine gut ausgestattete Basis mit einem starken Verteidigungssystem, um kommende Invasionen abzuwehren.

Doch die Aliens haben ebenfalls dazugelernt und die Menschen merken schnell, dass ihre Verteidigung fast vollkommen nutzlos ist. Im erneuten Kampf um die Erde müssen mal wieder David Levinson (Jeff Goldblum), Ex-Präsident Whitmore (Bill Pullman) und der verrückte Wissenschaftler aus Teil 1 (Brent Spiner) den Independence Day retten. Hinter dem Plan der Aliens steckt allerdings viel mehr, als nur die Vernichtung der Menschheit…

FAZIT:

Zugegeben, der neue Film von Roland Emmerich wird mit großer Sicherheit kein weiterer Kultfilm werden, denn dazu ist er einfach nicht innovativ genug. Ein Effektgewitter erleben man heutzutage nämlich bei fast jedem zweiten Blockbuster. Die Story ist in großen Teilen der aus dem ersten Teil sehr ähnlich, nur ist eben alles etwas größer und bombastischer inszeniert.

Charakterliche Tiefe hat der Film erwartungsgemäß keine, doch ist es toll mal wieder die alten Hauptdarsteller aus dem Original zu sehen. Bis auf Will Smith sind nämlich alle wieder am Start und werden dabei von Maika Monroe, Liam Hemsworth und Jessie T. Usher unterstützt. Die Leistung vom kleinen Hemsworth ist dabei eine seiner Besten, wie ich finde. Leider bietet der Film keine besonderen Oneliner und ist auch recht vorhersehbar (da die Story fast gleich ist), dennoch finde ich taugt er gut dazu ihn sich einmal anzuschauen. Mehr in der Kinokritik.

Bild & Ton:
Das Bild ist in 1080p bei einem Format von 16:9 (2,39:1), was schwarze Balken oben und unten bedeutet. Das Komische dabei ist, dass das Menü der 3D-BD noch Szenen in Vollbild zeigt, doch sobald man den Film startet, wirkt es kurz wie abgeschnitten. Ansonsten ist das Bild an sich aber sehr scharf und bietet auch gute Kontraste, doch die Farbe fehlt den Aufnahmen leider.

Der 3D-Effekt allerdings ist eher unnötig, denn man hat es hier mal wieder mit einer nachträglichen Konvertierung zu tun, die einfach nie den Effekt von echten 3D-Cams erreichen können. Es ist zwar eine gewisse Tiefe erkennbar und ich hatte bei der Wiederhabe auch kein Ghosting, jedoch bietet der Effekt keinerlei Mehrwert, so dass sich die zehn Euro Aufpreis im Gegensatz zur reinen 2D-Fassung nicht lohnen würden.

Als Tonspuren findet man auf der 3D-BD DTS HD MA 7.1 Englisch, DTS 5.1 Deutsch und DTS 5.1 Französisch. Die deutsche Tonspur kann dabei fast komplett überzeugen, denn die Stimmen der Schauspieler und auch viele Surroundeffekte sind klar zu verstehen. Einzig Dinge wie Laserschüsse der Kampfjets gehen im Gegensatz zur gleichzeitigen Musik eher unter, was ein wenig schade ist.

Die reine 3D-BD von INDEPENDENCE DAY – WIEDEREHR ist leider eher enttäuschend. Das Bild ist zwar gut scharf und der Ton auch fast perfekt abgemischt, jedoch ist das worauf es bei einer 3D-Version ankommt, nämlich der Effekt, eher überflüssig und bietet keinerlei Mehrwert. Man hätte so viel mehr rausholen können, wenn man echte Kameras verwendet hätte und echtes 3D hätte in einigen Sequenzen auf jeden Fall Sinn gemacht. So sollte man sich allerdings zweimal überlegen,ob die 3D-BD ihr Preis wert ist. Vielleicht sollte man als Alternative lieber das 2D-Steelbook oder die 4K ULTRA HD in Betracht ziehen.

INDEPENDENCE DAY – WIEDERKEHR ist seit dem 24.11.2016 auf DVD, Blu-Ray und 3D-Blu-Ray im Handel erhältlich.

von Tobias Dute

Bewertung:

 

Quelle: Pressematerial 20th Centruy Fox Home Entertainment 2016

Produkte von Amazon.de

Tobias Dute

Tobias Dute

Hey, ich bin Tobi, 25 Jahre alt und ein riesen Scifi- und Fantasyfan, doch auch Disneyfilme finde ich echt klasse. Und damit ihr meine Begeisterung auch irgendwann einmal teilt, teile ich meine Kritiken und Neuigkeiten aus Hollywood mit euch!
Tobias Dute

Letzte Artikel von Tobias Dute (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: