DIE JAGD (2013)

Ein moderne Hexenjagd im Gewand der Gerechtigkeit

Ein Mann am Rande des Abgrunds, beschuldigt von einem ganzen Dorf zu einer unaussprechlichen Tat, kämpft zuerst um seinen Ruf und am Ende um sein Leben. Dogma-Regisseur Thomas Vinterberg (DAS FEST; 1999) inszenierte mit DIE JAGD eine moderne, kontroverse Hexenjagd, die bewegt, mitreißt und schockiert.

INHALT:
Lucas (Mads Mikkelsen) Leben ist in letzter Zeit alles andere als einfach verlaufen. Scheidung, Jobwechsel und ein Neuanfang ohne Familie haben ihre Spuren hinterlassen. Als ehemaliger Lehrer und derzeitiger Erzieher im ortsansässigen Kindergarten versucht er gemeinsam mit seiner neuen Freundin wieder etwas Normalität in sein Leben zu bringen. Auch die Beziehung zu seinem Sohn Marcus (Lasse Folgerstrom) versucht er wieder zu stabilisieren, was bei zwei gemeinsamen Tage alle zwei Woche nicht ganz so einfach ist. Umso erfreulicher ist die Nachricht, dass sein Sohn nach Weihnachten zu ihm ziehen möchte. 

Die Welt scheint wieder in Ordnung, bis plötzlich ein fieses Gerücht die ganze Stadt gegen Lucas aufbringt. Er wird beschuldigt Klara, ein Mädchen aus dem Kindergarten und die Tochter seines besten Freundes, sexuell belästigt und missbraucht zu haben. Als bald auch der eigene Sohn Marcus zwischen die Fronten gerät, wird aus dem, was harmlos begann, eine moderne Hexenjagd im Gewand der Gerechtigkeit – und letztlich zu einem Kampf um das eigene Überleben…. 

FAZIT:
Regisseur und Autor Thomas Vinterberg ist einer der Mitgründer der Dogma-95-Bewegung und damit prädestiniert für anspruchsvolle Filme mit schockierender Realitätstreue. Seine bisher bester Film ist ohne Frage DAS FEST, in dem sich eine Großfamilie zu Ehren des Patriarchen zusammenfindet, um gemeinsam zu feiern. Dessen Söhne brechen jedoch unerwartet ihr jahrelanges Schweigen und die dunkle Vergangenheit eines Vorzeigevaters kommt mit aller Härte ans Tageslicht.

Auch DIE JAGD spielt mit dem Element eines liebevollen Vater und einer scheinbar totgeschwiegenen dunklen Seite. Das charismatische Ausnahmetalent Mads Mikkelsen (ADAMS ÄPFEL; 2005/ WALLHALLA RISING; 2010/ HANNIBAL; seit 2013) überzeugt in der Hauptrolle des gejagten Vaters Lucas und zeigt damit erneut seine Wandlungsfähigkeit als Schauspieler. Kein Wunder, dass Mikkelsen für seine Rolle in DIE JAGD bei den Filmfestspielen in Cannes 2012 mit einem Preis als „Bester Darsteller“ ausgezeichnet wurde.

Der Film DIE JAGD ist ebenso preisgekrönt: Er gewann den Europäischen Filmpreis in der Kategorie „Bestes Drehbuch“ und erhielt ebenfalls in Cannes 2012 den „Preis der Ökumenischen Jury“. Doch nicht die Auszeichnungen sind es, die den Film so sehenswert machen, sondern die schockierende Story und das ausgezeichnete Ensemble. Denn neben Mikkelsen sind mit Thomas Bo Larsson (DAS FEST/ DEAR WENDY; 2005), sowie Lars Ranthe (DÄNISCHE DELIKATESSEN; 2003/ ADAMS ÄPFEL) und Anne Louise Hassing (IDITOTEN; 1998) gleich drei weitere Vertreter der Dogma-Bewegung vertreten.

Die Ruhe vor dem Sturm: Ein Harmonische Dorf am Rande der Wildnis. Alles ist friedlich, jeder kommt mit dem anderen aus. Doch wenn es um die eigenen Kinder geht, dann zählt weder die Antwort von Justitia noch der gesunde Menschenverstand. Grausamkeit und Selbstschutz liegen nahe beieinander – wer das nicht verstanden hat, dem wird diese dunkle Seite der Menschen spätestens nach DIE JAGD ganz deutlich klar.

Ausgerechnet zu den besinnlichen, weihnachtlichen Festtagen spitzt sich die prekäre Lage zu. Ein Mann, dem niemand mehr glauben schenkt, wird zur Jagd ausgeschrieben. Selbstjustiz und Gerechtigkeit wird zum Deckmantel eines menschlichen Wahns. Vinterberg erzählt nicht mehr als die Wahrheit aus ihrer bittersten Perspektive.

Atmosphärisch dicht erzählt, zieht DIE JAGD den Zuschauer sofort in den Bann. Vor allem die Hoffnungslosigkeit des Zuschauers, der den Entwicklungen nur folgen und nicht eingreifen kann, führt zu einem unweigerlichen Nicht-Wegsehen-Können. Genau diese Machtlosigkeit des Zuschauers ist es, die mit Lucas und seine ungerechten Lage mitfühlen lässt und den Reiz dieses Dogma-Films ausmacht.

Vinterbergs Film DIE JAGD ist ein nervenaufreibendes Drama mit dem Prädikat „wertvoll“, das alles andere als für einen gemütlichen Abend geeignet ist, jedoch auf keinen Fall verpasst werden sollte, wenn man ein Faible für gut erzähltes, spannendes ArtHouse-Kino hat.

Neben dem Film selbst liefert die Blu-Ray-Version umfangreiches Bonusmaterial inklusive Outtakes und Interviews mit Mads Mikkelsen und Thomas Vinterberg. Seit dem 23.08.2013 ist Thomas Vinterbergs DIE JAGD auf Blu-Ray und DVD im Handel erhältlich.

von Jörg Gottschling

Bewertung: 

Quelle: Pressematerial Universum Film/ Voll:Kontakt

 

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: