KEANU (2016)

Kinostart: 09.06.2016 | Regie: Peter Atencio

Kurzinhalt:
Künstler Rell (Keegan-Michael Key) ist ein introvertierter Kiffer und ambitionierter Künstler. Sein kostbarer Kater Keanu ist sein Lieblingsmodell. Sein aufgekratzter Cousin Clarence (Jordan Peele) will es hingegen allen und jedem recht machen. Als sein geliebtes Kätzchen entführt wird, muss sich das hoffnungslos altmodisch-sittenstrenge Duo als zwei skrupellose Killer ausgeben, um sich so in eine Straßengang einzuschleusen und den gekidnappten Kater zu befreien.

Doch der unglaublich kuschelige Vierbeiner schmust sich bei allen Beteiligten derart ein, dass der Streit um das Sorgerecht einen Bandenkrieg auslöst. Schon bald werden die beiden Helden wider Willen gezwungen, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen.

Was für eine herrlich bekloppte Handlung, die um eine Katze gestrickt wird! Regisseur Peter Atencio hielt sich an die geistigen Ergüsse des Comedian Jordan Peele und von Alex Rubens (COMMUNITY; seit 2009). Gemeinsam mit Jordan Peele steht Key auch vor der Kamera. Wenn der Film nur halb so gut ist, wie die Handlung irre, könnte das wirklich ein kurzweiliges Vergnügen werden.

Quelle: Pressematerial Warner Bros. 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

 

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Comments

comments

2 Gedanken zu „KEANU (2016)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: