KATER (2016)

Kinostart: 24.11.2016 | Regie: Klaus Händl

Kurzinhalt:
Andreas und Stefan haben ein glückliches Leben voller Leidenschaft: Gemeinsam mit ihrem geliebten Kater Moses bewohnen sie ein schönes altes Haus in den Weinbergen von Wien, sie arbeiten als Musiker und Disponent in demselben Orchester. Die Leidenschaft für die Musik, der große Kollegen- und Freundeskreis und ihr pelziger Gefährte prägen den Alltag der beiden Männer.

Doch eines Morgens erschüttert ein unvorhergesehener Gewaltausbruch Stefans die harmonische Beziehung der beiden. Skepsis und Entfremdung bestimmen von diesem Zeitpunkt an den Beziehungsalltag und stellen eine nur schwer überwindbare Hürde dar. Während Stefan den Boden unter den Füßen verliert, ringt Andreas weiter mit seinem Misstrauen und um seine Liebe zu Stefan.

Im Queer-Drama KATER von Regisseur Klaus Händl entzweien sich zwei Männer von einander. Gezeigt wird eine Liebe am Ende. Aber eine, die noch Hoffnung trägt, aber von Zweifeln übermannt wird. Irgendwo dazwischen steht ein Kater als Anker – vielleicht gar als letzte Gemeinsamkeit in einer jahrelange Beziehung. Für die Hauptrollen konnten die beiden Theaterschauspieler Philipp Hochmair und Lukas Turtur gewonnen werden.

Quelle: Pressematerial missingFilms 2016

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: