IN THE MIDDLE OF THE RIVER (2018)

Kinostart: 16.08.2018 | Regie: Damian John Harper

Kurzinhalt:
Getrieben von dem Gedanken, dass der gewalttätige Großvater für den mysteriösen Tod seiner Schwester verantwortlich ist, kehrt der Irak-Veteran Gabriel (26) in sein bescheidenes Zuhause im ländlichen New Mexico zurück. Aus dem Drang heraus, seine Familie zu beschützen, beschließt er, seinen Großvater zu töten. Doch am Tag der Abrechnung wird sein Plan durchkreuzt. Er ist gezwungen, einen ganzen Tag mit seinem Großvater zu verbringen. In tiefführenden Gesprächen finden sie heraus, dass sie beide ähnliche traumatische Kriegserlebnisse verbinden. Je mehr die Vater-Sohn-ähnliche Beziehung der Beiden wieder aufzuleben scheint, desto schwieriger wird es für Gabriel, seinen Plan in die Tat umzusetzen.

Für Regisseur Damian John Harper ist IN THE MIDDLE OF THE RIVER der zeite Langspielfilm nach seinem Debüt LOS ANGLES, der 2014 mit dem „First Step Award“ auf der Berlinale ausgezeichnet wurde. Wieder widmet sich der Regisseur einer tragischen Geschichte. Im Zentrum steht ein Kriegsveteran, der dachte, dass er den Schrecken der Front hinter sich gelassen hat, nun aber vor tiefliegenden Familienkonflikten steht.

Vor der Kamera stehen unter anderen Eric Hunter, Max Thayer, Nikki Lowe und Matt Metzler. Seine Deutschlandpremiere feierte der Film im Rahmen der diesjährigen Münchener Filmfestspiele.

Quelle: Pressematerial Farbfilm Verleih

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

%d Bloggern gefällt das: