Mit einem Blick zum Kinoprogramm: Cinesearch.com

Ein Kinofilm-Suchportal – angeschaut vom Filmaffen

Es gibt viele Möglichkeiten, zu erfahren, wann und wo der Kinofilm läuft, den man als nächstes sehen möchte. Der gängigste Weg ist, sich einzeln auf der Websites jedes Kinos zu informieren. Oder man benutzt Internetdienstleistungen wie „Cinesearch.com“. Denn das Kinofilm-Suchportal vereint die ganze Bandbreite an Filmvorführungen in Kinos – und dass deutschlandweit.

 

Was ist Cinesearch.com?

Cinesearch.com ist ein Service der Opendi AG und verfolgt vor allem zwei Service-Pfade. Zum einen fasst die Website zusammen, welche Film im Kino gerade laufen und bald laufen werden. Und zum anderen erhalten wir kompakt auf einer Website Informationen über das Kinoprogramm von nahezu fast allen Kinos in Deutschland. Tatsächlich ist das Filmportal auch in Kanada, Australien, Inden, Mexiko, Großbritannien, Frankreich, Brasilien und den Vereinigten Staaten nutzbar. Also falls ihr mal auf Reisen seid und Lust auf einen Kinobesuch habt, dann geht unten im Footer der Seite auf „All cinesearch sites“ und wählt euer Land aus.

 

Wie ist Cinesearch.com aufgebaut?

Das Kinofilm-Suchportal ist sehr übersichtlich gestaltet und die Verwendung der Website ist dementsprechend intuitiv. Ohne Werbung und viel Geschnörkel beruft sich Cinecearch.com auf eine konkrete Wissensvermittlung. Man findet, was man sucht, und erhält, was man erwartet. Wichtig ist jedoch, dass man seine Stadt auswählt.

Es gibt genau fünf Reiter im Menü: „Neustarts“, „bald im Kino“, „Kinos“ und „Filme“. Jeder bringt euch auf seine Weise zum Film eurer Wahl. Und, was noch wichtiger ist, zu der Information, wann und wo der Film läuft.

Charts: Hier findet ihr eine Top 15 an Filmen. Wie diese sich zusammensetzt, ist mir nicht klar geworden. Denn dort finden sich einerseits bereits laufende, wie gerade gestartete und auch bald folgende Filme. Eventuell ist es eine Empfehlung, wenngleich ich manche der aktuellen Filme nicht empfehlen würde. 😉

Neustarts: Hier sind alle Filme der aktuellen und der folgenden Kinowoche zu finden. Neben dem Poster und dem Titel erhalten wir hier, wie auch an den anderen Stellen, kurze Informationen über das Genre und die Altersfreigabe. Klickt man auf eines der Poster, erfährt man mehr über den Film.

 

Bald im Kino: Dieser Menüreiter ist fast obsolet. Denn die Filmliste aus „Neustarts“ wird im Grunde nur verkürzt auf die Kinostarts der nächsten Woche. Es ist also mehr ein Filter für die aktuellen Kinofilme.

Kinos: Diese Liste erklärt sich von selbst. So ziemlich jedes Kino in Deutschland ist hier zu finden – vorausgesetzt ihr habt noch keine Stadt eingeben. Wenn doch, dann werden euch nur die Kinos eurer Stadt sowie die Filme, die dort laufen angezeigt. Sehr praktisch.

Filme: Hier werdet ihr alle Filme der recht umfangreichen Datenbank finden. Mit dabei sind aktuelle Filme wie auch Klassiker. Über eine mehrstufige Filter-Funktion können nach bestimmten Filmen gesucht werden.

 

Lohnt sich ein Blick auf Cinesearch.com?

Das Portal scheint noch in seinen Kinderschuhen zu stecken, denn hinter dem übersichtlichen, klaren Aufbau verstecken sich viel Optimierungsbedarf. So gelangt man über die wenigen Reiter in Menü zwar schnell dorthin, wo man hin möchte, doch ist deswegen noch lange nicht am Ziel.

Obendrein läuft die Website manchmal nicht ganz rund. Bei mehreren Besuchen stellte ich fest, dass Unterseiten nicht richtig geladen werden. Auch wechselte bei mir zwischendrin die Sprache. Und mal war ich mit einer Stadt angemeldet und mal nicht. Das wiederum veränderte die Suchergebnisse in den Menüreitern. Wählt man obendrein etwa eine kleine Stadt aus, werden auch nur die Filme ausgespuckt, die in dieser Stadt laufen. Irgendwie logisch und doch eigentlich schade, möchte man doch häufig wissen, welche Filme insgesamt gerade aktuell gestartet sind.

Mir persönlich fehlt auch ein Reiter, der die vor kurzem gestarteten Film – beispielsweise die der vergangenen zwei Woche – aufführt. So bleibt häufig der Umweg über den Reiter „Filme“, wo man sich selbst darüber schlau machen muss, welcher Filme in diesem Monat herauskamen. Warum das so gut wäre? Weil es doch sein kann, dass man einen Film, der in der eigenen Stadt nicht läuft, einfach verpasst, weil man gar nicht wusste, dass er angelaufen ist.

Was prima funktioniert: Wer auf der Unterseite „Neustarts“ einen Film für sich gefunden hat, der erhält mit einem Klick weitere Informationen. Unter anderen findet ihr eine kleine Inhaltsangabe, Bilder zur Besetzung, den Trailer und Szenenbilder auf den Filmseiten. Außerdem besteht die Möglichkeiten, gleich zu erfahren, in welchen Kinos seiner Stadt dieser läuft. Schade ist aber, dass man sich hierüber nicht gleich die Kinokarten ordern kann. Der Weg zur Kinowebsite wird so unumgänglich, wenn man sich vorzeitig seine Plätze sichern möchte. Hierfür ist jedoch ein Link vorhanden.

So bleibt unterm Strich, dass Cinesearch.com noch verbesserungswürdig, aber nicht gänzlich schlecht ist. Vor allem die simple Optik und klare Ordnung überzeugt ebenso wie die Möglichkeit, auf einer Seite das gesamte Kinoprogramm aller Kinos abzurufen und sich sogar mit ersten Infos über die Filme zu versorgen. Wer also eine Website sucht, auf der man das gesamte Kinoprogramm seiner Stadt im Blick hat, der sollte mal einen Blick auf Cinesearch.com riskieren.

Bildquelle: Screenshots von cinesearch.com

Der Text entstand in Kooperation mit Cinesearch.com. Die Autoren des Filmaffen hatte inhaltlich alle Freiheiten.

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: