ICH BIN TOT, MACH WAS DRAUS! (2016)

Kinostart: 28.04.2016 | Regie: Guillaume und Stéphane Malandrin

Kurzinhalt:
Die bärtigen Rocker der belgischen Band „Grand Ours“ sind bereits in die Jahre gekommen. Vier Freunde und Lebemänner, die leidenschaftlich zusammen musizieren und sich nun endlich auf ihre erste US-Tournee freuen dürfen, die den späten Durchbruch bedeuten könnte. Das Glück scheint aber nicht auf ihrer Seite zu sein: Einen Tag vor Abflug stirbt Jipé, der Sänger der Band.

Der Rest der Truppe trauert und beschließt, frei nach dem Motto „Rock ’n’ Roll will never die“, die Tournee dennoch anzutreten – mit der Asche ihres Frontmannes im Gepäck. Jipés Ableben wird von seinen Freunden auf eine derbe und zugleich lebensbejahende Weise betrauert. So wird Jipés Asche im Handumdrehen von der spießigen Urne in einen als angemessen befundenen Plastikbehälter und als Tandoori- Gewürz getarnt durch den Zoll am Flughafen geschmuggelt. Doch dies ist erst der Beginn einer abenteuerlichen und irrwitzigen Reise…

Die Rock-Komödie ICH BIN TOT, MACH WAS DRAUS! entsprang den Köpfen von Guillaume und Stéphane Malandrin. Für die beiden Brüder ist der Film bereits das zweite gemeinsame Projekt. 2009 war es noch ein Psychothriller, nun geht es „um Laurel und Hardy, zwei Belgier mit Elektrogitarren…“, so Guillaume Maladrin salopp.

ICH BIN TOT, MACH WAS DRAUS! startet am 28.04.2016 in den deutschen Kinos.

 

Quelle: Pressematerial Camino Filmverleih 2016

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: