HÖRPROBE #2: Jack Slaughter – Folge 1

Jack Slaughter – Folge 1: Die Tochter des Lichts
Er ist jung, er ist hart im Nehmen und mit seinem einfach Leben durch und durch zufrieden. Jack Slaughter arbeitet in einem Waffenladen und kann sich, bis auf seine Affinität für Waffen in einer Kleinstadt voller Waffennarren, eigentlich mit keiner besonderen Fähigkeiten rühmen.

Doch als der Professor für Parawissenschaft an der hisigen Universität mir dem Teufel einlässt und zum Dämon wird, kehrt mit ihm das unfassbar Böse in das Städtchen ein. Als Jack dann auch noch seiner Großmutter begegnet und ihm zur Tochter des Lichts macht, spielt die geschlechtliche Differenz auch keine Rolle mehr. Jack stellt sich seinem Schicksal und nimmt den Kampf gegen Dämonen, Vampire, Werwölfe und Geister auf…

FAZIT:

Selbst für eine deutsche Hörspielreihe von einem großen Label sind die „Jack Slaughter“-Folgen ungewöhnlich hochkarätig besetzt. So ziemlich jede Stimme ist bekannt aus Film und Fernsehen. Diese stimmliche Professionalität ist wortwörtlich hörbar und bietet eine wundervoll köstlichen Kontrast zu den oft plakativen und klischeelastigen Dialogen. Man merkt den Sprechern sichtlich an, dass sie sich darüber Freuen, den inhaltlichen Anspruch ernster, tiefsinniger Geschichten ablegen zu können, um sich voll dem absurden Treiben in den Abenteuern des Jack Slaughter widmen zu können.

Doch „Jack Slaughter“ klingt nicht nur wie plumper Trash, sondern die Hörspielreihe ist bewusster Trash. Als Hommage an die Horrorfilme der 80er Jahre erinnert die Reihe in ihrem Humor an TANZ DER TEUFEL oder NIGHTMARE ON ELM STREET: Platte Sprüche, einfache Menschen und jede Menge obskuren Wortwitz, aber auch völlig surreale Situationen gepaart mit einer nicht ernstzunehmenden Selbstverständlichkeit der Charaktere machen diesen Trash zu einem Hörspiel, das einfach Lust auf mehr macht – ja, sogar kultpotential versprüht. Recht anzüglich und nicht immer jugendfrei ist diese Hörspielreihe jedoch definitiv nur etwas für Erwachsene.

Gerade für Horrorfans und Trash-Liebhaber, die einen anarchistischen Erzählstil und unkonventionelle Geschichten mögen, sollten „Jack Slaughter“ ihr Ohr leihen. Mittlerweile sind bereits 20 Folgen der „Jack Slaughter“-Hörspiele im Handel erhältlich.

von Jörg Gottschling

Jack Slaughter kaufen

Bewertung:

Quelle: Pressematerial Sony Music Family Entertaiment/Freudenreich 2014

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: