HAPPY END (2017)

Kinostart: 12.10.2017 | Regie: Michael Haneke

Kurzinhalt:
Die Baufirma der Familie Laurent boomt – das Fundament beginnt zu bröckeln: Die resolute Patriarchin Anne (Isabelle Huppert) hat ihren Sohn Pierre (Franz Rogowski) zum Managing Director gemacht. Der stellt sich jedoch als unfähig heraus.

Doch das ist nicht die einzige Sorge der Familie, die in einer großen Villa zusammenlebt. So soll sich Annes Bruder Thomas (Mathieu Kassovitz), unerwartet um seine zwölfjährige Tochter Eve (Fantine Harduin) kümmern. Eve fremdelt mit der neuen Situation – vor allem mit Anaïs (Laura Verlinden) – der neuen Frau ihres Vaters. Und dann unternimmt Georges (Jean-Louis Trintignant), der grummlige alte Vater von Anne und Thomas, auch noch einen Selbstmordversuch…

Michael Haneke ist bekannt für ungemütliche Geschichten. In seinem neuen Film mit dem zynischen Titel HAPPY END setzt er seinen Ruf fort und erzählt von einer Familie aus der Oberschicht, die an sich selbst zu zerbrechen droht.

Vor der Kamera stehen Isabelle Huppert (ELLE; 2017), Franz Rogowski (VICTORIA; 2015/ FIKKEFUCHS; 2017), Toby Jones (DAS MORGAN PROJEKT; 2016), Mathieu Kassovitz (DIE FABELHAFTE WELT DER AMELIE; 2001/ ANGELIQUE; 2013), Fantine Harduin sowie Laura Verlinden und Jean-Louis Trintignant.

Quelle: Pressematerial X-Filmverleih 2017

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: