HANS ZIMMER LIVE IN PRAGUE (2017)

Filmmusik in Concert

Neben John Williams, Danny Elfman oder Enrico Morricone gehört der Deutsche Hans Zimmer zu den einflussreichsten Filmmusik-Komponisten. Außer ihre Namen und die Musik hört man selten etwas. Und auch sonst treten sie eher in den Hintergrund. Nicht so Zimmer. Er ging auf Welttournee und bewies, dass auch ein Komponist eine echte Rampensau sein kann. Eines seiner Konzerte wurde auf Film gebannt und ist seit kurzem auf Blu-Ray im Handel erhältlich. Wir haben reingeschaut und natürlich auch hineingehört.

INHALT:

Das gut zwei-stündige Konzert wurde 2017 in Prag aufgezeichnet. Insgesamt 15 Lieder wurden von 72 Musiker gespielt. Darunter sind sieben Medleys, in denen gleich mehrere Stücke eines Films angespielt werden.

Unter anderen wird die Filmmusik von MRS. DAISY UND IHR CHAUFFEUR, FLUCH DER KARIBIK, INCEPTION, INTERSTELLAR, GLADIATOR, RAIN MAN, SHERLOCK HOLMES, THE DARK KNIGHT RISES und KÖNIG DER LÖWEN angespielt. Das besondere an diesem Konzert: Hans Zimmer ist vorne mit dabei und spielt gemeinsam mit seinem Orchester einige seiner bekanntesten Kompositionen.

FAZIT:

Durch den Soundtrack zum Drama RAIN MAN wurde er weltweit bekannt. Und durch „He’s a Pirate“ (FLUCH DER KARIBIK) endgültig zur Legende. Nun hatte er wohl genug vom Aufnahmestudio. Es zog ihn auf die große Bühne. Eine Welttournee musste her und er selbst griff in die Tasten, schlug die Akkorde und ja, manchmal sang er auch die eine oder andere Note. Gemeinsam mit 72 Musikern brach Hans Zimmer in die Welt auf. Warum nicht?! Denn seine Musik hat Fans; und manch einem jungen Menschen brachte er damit sogar zur klassischen Musik – mich zum Beispiel. Jetzt ist es draußen: Ich liebe seine Musik und bin begeistert von diesem Konzert.

Zurecht! Denn HANS ZIMMER LIVE IN PRAGUE ist ein Event, ein echter Kracher. Dies liegt nicht nur darin, dass wirklich bekannte Stücke ausgesucht wurden, sondern die Darbietung dessen ist ein großartiges Ereignis. Eine ganze Bühne voller Menschen, ein ganzer Saal vor Musikliebhaber und eine Performance, die stellenweise ein Vollzeit-Rockstar auch nicht besser hinbekommen hätte. Die Musiker geben wirklich alles, Schweißperlen bilden sich und selbst Zimmer trägt irgendwann nur noch T-Shirt.

Neben dem Sound sorgen vor allem Lichteffekte für ein stimmiges, wenngleich manchmal zu schwarz-blau-dominierendes Bild. Besonders großartig ist der Chor, der hoch über dem Orchester platziert wurde und spätestens zu „The Circle of Life“ (KÖNIG DER LÖWEN) und „The Fire Rises“ (THE DARK KNIGHT RISES) sein volles Potential entfalten konnte.

Zwischendrin erzählt Hans Zimmer immer wieder kleine Anekdoten über den Schaffensprozess seiner Lieder und darüber, wie er überhaupt zur Musik kam – ohnehin ist die Bühne voll von Weggefährten, die ebenfalls liebevoll und dankbar vorgestellt werden. Ein ganz besonders bewegender Moment ist seine sehr persönliche Geschichte über Heath Ledger. Der Schauspieler wirkte im zweiten Teil von Christopher Nolans DARK KNIGHT-Trilogie mit, verstarb aber noch vor der Premiere des Films. Er bekam posthum einen Oscar für seine Darstellung von Batmans größtem Widersacher Joker.

Wer sich dieses Konzert in den eigenen vier Wänden anschaut, der darf die voll Bandbreite seines HD-Fernseher nutzen und seine Boxen bis zur Belastung aufdrehen. Denn das Konzert ist sowohl optisch als auch akustisch in einer äußerst guten Qualität aufgenommen. Man fühlt sich als Zuschauer wirklich mitten auf die Bühne versetzt. Und am Ende ist man geschafft und berauscht. Was will man mehr? Wahrscheinlich gleich mit dem ersten Film weitermachen und die Musik noch einmal direkt am Objekt begutachten. Was soll ich sagen? Mein Abend wurde lang…

Das Konzert HANS ZIMMER LIVE IN PRAGUE ist seit dem 03.11.2016 nicht nur auf Blu-Ray, sondern auch auf DVD sowie als Doppel-CD und 4LP erhältlich.

von Jörg Gottschling

Bewertung:

Quelle: Pressematerial Universal Music

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: