GEMEINSAM WOHNT MAN BESSER (2016)

Kinostart: 22.12.2016 | Regie: François Desagnat

Kurzinhalt:
Eigentlich wollte der pensionierte Witwer Hubert Jacquin (André Dussollier) nur eine Putzfrau einstellen, doch durch ein Missverständnis nistet sich in seiner großen Pariser Altbauwohnung eine junge Mitbewohnerin ein.

Die quirlige Studentin Manuela versteht zwar nichts davon, wie man einen Haushalt führt, aber davon, wie man den Alltag eines Rentners gehörig auf den Kopf stellt. Am Ende eines rauschenden Abends lässt sich Hubert sogar überreden, die Wohngemeinschaft zu erweitern.

Schon kurz darauf ziehen die etwas verspannte Krankenschwester Marion und der in Scheidung lebende, neurotische Anwalt Paul-Gérard ein. Trotz aller Unterschiede wächst die ungewöhnliche Wohngemeinschaft schon bald zusammen. Und auch Hubert erkennt allmählich, dass man für eine Wohngemeinschaft nie zu alt ist.

GEMEINSAM WOHNT MAN BESSER ist eine turbulent-chaotische Feel-Good-Komödie von Regisseur François Desagnat. Zwischen Generationskonflikt, Selbstfindung und Lebensveränderungen findet sich ein ulkiges Vierer-Gespann zusammen: André Dussollier (DIE FABELHAFTE WELT DER AMÈLIE; 1999), Arnaud Ducret, Julia Piaton (MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER; 2014) und Bérengère Krief stellen in ihren Rollen am Ende fest: Zusammen ist man weniger allein und hat auch noch eine Menge Spaß dabei.

Quelle: Pressematerial Alamonde Filmverleih 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: