GAME NIGHT (2018)

Kinostart: 01.03.2018 | Regie: John Francis Daley & Jonathan Goldstein

Kurzinhalt:
Dem Paar Max (Jason Bateman) und Annie (Rachel McAdams) sind ihre wöchentlichen Spieleabende für Paare heilig. Vielmehr noch: Sie heben diese auf ein völlig neues Niveau. Denn Max’ charismatischer Bruder Brooks (Kyle Chandler) arrangiert eine Mordfall-Ermittlungsparty – inklusive falscher Gangster und Pseudo-FBI-Agenten. Als Brooks dann gekidnappt wird, gehört das natürlich zum Spiel, oder?

Doch als die sechs ehrgeizigen Spieler ihre Ermittlungen aufnehmen und verbissen um den Sieg kämpfen, begreifen sie allmählich, dass weder dieses „Spiel“ noch Brooks selbst das sind, was sie zu sein vorgeben.

Im Laufe dieser total chaotischen Nacht geraten die Freunde bis über die Ohren in einen Schlamassel, dem keiner von ihnen gewachsen ist, weil sie durch ständig neue Wendungen verblüfft werden. Da es keine Regeln, keine Punkte und auch keine Anhaltspunkte gibt, wer hier eigentlich die Finger im Spiel hat, könnte sich dieses Erlebnis zum größten Spaß aller Zeiten entwickeln…oder für alle das plötzliche Aus bedeuten.

Die Krimi-Komödie GAME NIGHT klingt nach einem totalem Spaß oder nach einem riesigen Albtraum für alle Beteiligten – schwarzer Humor ist vorprogrammiert, flache Gags aber wahrscheinlich auch. Die Besetzung ist mit Jason Bateman (KILL THE BOSS; 2011/ OZARK; seit 2017), Rachel McAdams (DOCTOR STRANGE; 2017), Kyle Chandler (BLOODLINE; 2015 – 2017/ MANCHESTER BY THE SEA; 2017), Billy Magnussen (BRIDGE OF SPIES; 2015), Sharon Horgan, Lamorne Morris, Kylie Bunbury, Jesse Plemons, Danny Huston sowie Chelsea Pereti und Michael C. Hall interessant besetzt. Ob auch die Geschichte zündet? Komplett neu ist das Setting jedenfalls nicht.

Quelle: Pressematerial Warner Bros. 2018

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: