FRANKENWEENIE (2013)

Kinostart: 24.01.2013 | Regie: Tim Burton

Der Meister der süßen Gruseligkeit und des schaurig-schönen Humors ist wieder zurück und nach seinem Ausflug zu dunkle Schatten (2012) und ins Wunderland (2010)  wieder voll in seinem Element: Tim Burton erfüllt sich mit FRANKENWEENIE einen langerwarteten Wunsch:

Denn die Idee des Films ist nicht neu. Bereits 1984 verwirklichte Burton ein etwa 30 Minuten langen Stop-Motion-Kurzfilm, den Interessierte auch im Internet finden können. In Zusammenarbeit mit den Walt Disney Studios kreierte Tim Burton nun eine animierte Langspielfassung, die ab HEUTE (24.01.2013) in den deutschen Kinos anläuft.

Kurznhalt:
Nachdem der junge Victor seinen geliebten Vierbeiner Sparky unerwartet verliert, holt er seinen besten Freund durch die Macht der Wissenschaft zurück ins Leben – mit einigen kleinen Besonderheiten. Er versucht seine selbst geschaffene Kreation zu Hause zu verstecken, doch Sparky büchst aus. Und bald erleben Victors Mitschüler, seine Lehrer und die gesamte Stadt die monströsen Auswirkungen seines Experiments.

Wieder mit dabei sind altbekannte Burtonweggefährten, wie der Komponist Danny Elfman oder Winona Ryder (BEETLEJUICE; 1988/ EDWARD MIT DEN SCHERENHÄNDEN; 1990) als Synchronsprecherin. Wer THE NIGHTMARE BEFORE CHRISTMAS oder CORPSE BRIDE mochte, der wird auch an diesem Film mit Sicherheit nicht vorbeikommen.

Freut ihr Euch auch schon auf einen neuen Burton-Film? Teilt mir Eure Meinung mit…

Quelle: Pressemitteilung von den Walt Disney Studios

Produkte von Amazon.de

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: