Found Footage made in Germany: SEEKERS

Das Deutschland nicht nur große Familienepen, kontroverse Dramen und mehr oder weniger komische Blockbuster-Komödien machen kann, beweisen vor allem immer wieder die kleinen Indie-Filmproduktionen. Mit dem Horrorfilm SEEKERS wagt sich nun Regisseur und Produzent Michael Effenberger an ein deutsches Found-Footage-Projekt.

Kurzinhalt:
Begleitet von einem Kameramann begeben sich die vier Freunde Mike, Eileen, Sarah und George in die tiefen Wälder Polens um eine Dokumentation über Ihr Hobby zu drehen: Geocaching, eine moderne Form der Schatzsuche. Bei Ihrer Suche stößt die Gruppe auf ein altes verlassenes Hotel, in welchem Sie die Nacht verbringen. Doch das Anwesen birgt ein dunkles Geheimnis…

Als dann auch noch ein Gruppenmitglied mitten in der Nacht verschwindet, durchlebt die Gruppe eine Nacht des Grauens. Was als harmloser Ausflug begann, endet in einer blutigen Verfolgungsjagd!

Auch wenn die Skepsis bei vielen Cineasten noch die Vorfreude überwiegen mag, sollten wir SEEKERS eine faire Chance geben. Immerhin hat uns das kontroverse, deutsch-englische Horror-Koprojekt GERMAN ANGST vor ein paar Monaten auch überzeugen können. Der Trailer zu SEEKERS verspricht schon mal einige Schockmomente. Und wer weiß, vielleicht schafft es ja ein Found Footage-Film made in Germany dem derzeit aufgeweichtem Filmsubgenre neues Leben einzuhauchen.

Wann der Found Footage-Film SEEKERS in Deutschland erscheint, ist noch nicht klar. Sobald mehr bekannt wird, erfahrt ihr es beim Filmaffen.

Weitere Infos zum Film: SEEKERS auf Facebook

 

Quelle: Michael Effenberger/ Matador Film

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: