FLORENCE FOSTER JENKINS (2016)

Kinostart: 24.11.2016 | Regie: Stephen Frears

Kurzinhalt:
Geradezu zwanghaft verfolgt Florence (Meryl Streep) ihren Traum, eine umjubelte Opernsängerin zu werden. Es gibt nur ein winziges Problem: Die Stimme! Denn was in ihrem Kopf hört, ist wunderschön – für alle anderen jedoch klingt es einfach nur grauenhaft.

Ihr „Ehemann“ und Manager, St. Clair Bayfield (Hugh Grant), ein englischer Schauspieler von Adel, ist entschlossen, seine geliebte Florence vor der Wahrheit zu beschützen. Als Florence aber im Jahr 1944 beschließt, ein öffentliches Konzert in der Carnegie Hall für die gesamte New Yorker High Society zu geben, muss sich St. Clair seiner größten Herausforderung stellen…

Regisseur Stephen Frears (PHILOMENA; 2013/ THE QUEEN; 2006) erzählt in dem Biopic FLORENCE FOSTER JENKINS einmal mehr über eine starke Frau, die Geschichte schrieb. Schon das Drama PHILOMENA lebte vom charmant Komischen im eigentlich sehr ernsten Tragischen. Und so traurig sich das Schicksal dieser Frau, die von einer großen Karriere träumte, leider gar kein Talent dazu besaß, anhört, so liebevoll ist auch diese Geschichte wohl wieder erzählt.

In den Hauptrollen zu sehen, sind Everybodys Darling Hugh Grant (NOTTING HILL; 1999/ CODENAME U.N.C.L.E.; 2015) und die einzigartige Meryl Streep (THE HOMESMAN; 2014/ RICKI – WIE DIE FAMILIE SO IST; 2015/ SUFFRAGETTE – TATEN STATT WORTE; 2015).

Quelle: Pressematerial Constantin Film 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

,

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: