FINSTERES GLÜCK (2018)

Kinostart: 16.08.2018 | Regie: Stefan Haupt

Kurzinhalt:
Aufgeregt erzählt der achtjährige Yves von einer Sonnenfinsternis, als Psychologin Eliane Hess mitten in der Nacht an sein Krankenhausbett gerufen wird. Als einziger seiner Familie hat Yves einen Autounfall überlebt. Eliane ist gleichzeitig erschüttert und gebannt vom Schicksal des traumatisierten Jungen.

Zwischen den beiden webt sich ein unsichtbares Band und die Grenze zwischen Beruflichem und Privatem verschwimmt. Doch Yves hütet ein Geheimnis. Was passierte in der rätselhaften Unfallnacht, über die der Kleine nicht sprechen kann? Während Tante und Großmutter um das Sorgerecht für den Waisen streiten, trifft Eliane eine mutige Entscheidung.

Das Drama FINSTERES GLÜCK basiert auf dem gleichnamigen Roman von Lukas Hartmann. In der Schweiz kam der Film bereits 2016 in die Kinos. Auf der Frankfurter Buchmesse wurde im selben Jahr der Film auf die Shortlist der besten internationalen Literaturverfilmungen aufgenommen. Die Regie übernahm Stefan Haupt. Vor der Kamera stehen Eleni Haupt, Noé Ricklin, Elisa Plüss sowie Chiara Carla Bär und Martin Hug.

Quelle: Pressematerial W-Film Distribution

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

%d Bloggern gefällt das: