Filmrolle #2: Rückblicke & Einblicke auf und in die Filmbranche

September 2016 – Der monatliche Blogroll auf dem Filmaffen

In der zweiten Filmrolle wird es richtig theoretisch – filmtheoretisch. Wir blicken zunächst auf einen deutschen Ausnahme-Filmemacher, diskutieren danach sehr fundiert über den Einfluss von China auf den internationalen Filmmarkt. Darauf folgt eine natürliche Verschmelzung von Zuschauer und Film: Ist VR die konsequente Fortsetzung von 3D im Kino?

Danach wechseln wir kurz die Ebene von Theorie in die Praxis: Warum erzielen negative Kritiken häufig nicht die Wirkung, die der Kritiker erzeugen wollte? Und wie schreibt man eigentlich eine negative Kritik?

Am Ende wird es musikalisch. Hier stellen wir erschreckend fest, dass eine Menge guter Film-Themen für Filmreihen geschrieben wurden, aber ausgerechnet das größte Franchise, das Marvel Cinematic Universe, keine nennenswerten Melodien hervorgebracht hat. Warum ist das so? Weil die Marvel-Filme anders funktionieren. Ein sehr interessantes Videofundstück.

Ein Porträt von Hark Bohm

auf Duoscope
Marco und Bianca widmen sich in ihrem Porträt über Hark Bohm dem Schaffenswerk eines Regisseurs, Drehbuchautors und Produzenten, der heute fast vergessen ist, aber verdammt viel für den deutschen Film getan hat. Sein Werk NORDSEE IST MORDSEE war für mich einst der Einstieg in eine ganz andere Art von Film und veränderte nachhaltig mein Bewusstsein für das Medium. Mehr über Hark Bohm hier: duoscope.blogspot.de

China verändert Hollywood

auf Kinomensch
In Lucas neusten Beitrag auf seinem Blog Kinomensch durchleuchtet er einmal mehr das Kino Hollywoods und erkennt in den aktuellen Entwicklungen eine Art Goldgräberstimmung, die nicht im Westen, sondern im Osten zu verorten ist: In China boomt gerade das Kino. Filme, die bei uns floppen, werden dort hoch dotiert und sorgen dafür, das längst abgeschriebene Filme eine Fortsetzung erhalten. Doch das ist noch lange nicht alles. Denn obendrein wächst der Markt an Konsumenten in China am stärksten. Dieser Blick auf diese milliardenschwere, asiatische Zielgruppe verändert auch den Filmmarkt im Westen. Wie genau, erklärt euch Lucas: kinomensch.wordpress.com

Auf dem Weg zum totalen Film

auf Filmförderung Baden-Württemberg

Zugegeben. Kein echter Blog, aber mehr als lesenswert: Sven von Reden hat in seinem Artikel auf der Website von der Filmförderung Baden-Württemberg über die Veränderungen im Kino von den Anfängen bis heute geschrieben. In seiner Bogen durch die Filmgeschichte erklärt er, warum 3D nur der erste Schritt zum totalen Film ist. So haben wir wohl bald alle Virtual Reality-Brillen auf. Doch mit dem endgültigen Einstieg des Zuschauers in den Film kommen Probleme auf, die vorab gelöst werden müssen. Aber mit den Probleme eröffnen sich auch wieder Chancen. Wird der Film gar dadurch befreit von seinen aufoktroyierten Konventionen? Lest mal rein: film.mfg.de

Wie schreibe ich eine negative Kritik

auf Quotenmeter
Okay, auch kein echter Blog. Aber ein echter Blogger: Sidney von Quotenmeter hat sich gefragt, wie man negative Kritiken schreibt? Das Hauptproblem des unerfahrenen Kritikers ist seiner Meinung aus dem Bauch heraus. Statt gute Argumente für seine negative Meinung zu finden, wird nur oberflächlich angekratzt – und nicht selten plump gepöbelt. So schwächt der Kritiker seine Kritik selbst wieder ab, relativiert und steht am Ende mit seiner oberflächlichen Meinung gar selbst auf dem Prüfstand vor seinen Lesern. In fünf Schritten fast Sidney äußerst treffend zusammen, wie eine negative Kritik gelingt: quotenmeter.de

Das Marvel-Symphonic Universe

auf Die Filmguckerin
Filmguckerin Maria hat ein kleines Fundstück auf ihrem Blog veröffentlicht, in dem erklärt wird, warum die Marvel-Filme eigentlich keine bekannte Melodie hervorgebracht haben. Der Grund liegt darin, das die Tonebene, die Musik beinahe unsichtbar im Hintergrund der Handlung abläuft. Schaut euch das Video bei ihr mal an. Ein sehr spannender Blick auf moderne Musik- und Soundmischung beim Film:

Thank you for the music? – The Marvel Symphonic Universe

Habt ihr auch einen Lesetipp?

Und was habt ihr im September 2016 alles in der Film-Blogosphäre gefunden? Hinterlasst eure Lesetipps in den Kommentaren und lasst uns alle tollen, lustigen, interessanten und charmanten Blogbeiträge des Monats hier zusammentragen.

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: