Filmrolle #10: Über Sommerfilme, Juliette Lewis, Donald Trump & Splatter

Juni 2017 – Der monatliche Blog-Roll auf dem Filmaffen

Die zehnte Filmrolle ist ein Wechselbad der Gefühle. Denn wir bewegen uns von den schönen Momenten des Sommers auf eine Ebene, in der nur Blut und Verzweiflung herrscht. Lasst ihr euch auf diesen Trip ein?

Sehr gut! So folgen wir zunächst den Pfad zu Filmen, an die wir meist positiv zurückdenken: Sommerfilme. Danach wird eine Schauspielerin in Erinnerung gerufen, die richtig viel Talent hatte, dessen Filme großartig waren. Doch dann war sie plötzlich weg: Juliette Lewis. Weg geht der nächste Kandidat leider nicht: Donald Trump. Warum er in dieser Filmrolle dabei ist? Erfahrt es gleich. Und am Ende gibt es diesmal eine schaurig-blutige Filmliste für euch.

Man merkt, es wird eigentlich immer schlimmer. 😉

 

Die fünf besten Sommerfilme

von der Blogosphäre
Eine kleine Blogparade, genannt „Die fünf Besten“, findet regelmäßig jeden Donnerstag statt. In einer Woche im Juni fand ich sie ganz besonders interessant. Gesucht waren die fünf besten Sommerfilme. Und ihr trennt sich die Spreu vom Weizen, den für einige ist der Sommer Blockbuster-Saison im Kino. Und andere suchen eher das Coming of Age Wohlfühl-Drama. Und genau das ist bei diesen drei Beispielen immer dabei: STAND BY ME. Ein fantastischer Film.

Welche Filme sonst noch auserkoren wurden, lest ihr bei Mel of the Shell, Moviescape und Stepnwolf einfach mal selbst.

 

Porträt: Juliette Lewis

auf Duoscope
Ja, der Name sagt einem noch was. Aber es ist schon länger her: Juliette Lewis. Dabei gab es mal eine Filmära, die war ohne sie undenkbar. Sie war die Rebelling, die schöne Mutige, die Besondere in den Filmen. In SCHÖNE BESCHERUNG war sie die zickige Tochter, in GILBERT GRAPE die Freundin von Johnny Depp und in NATURAL BORN KILLERS die eiskalte Verbrecherin. Sie hat viele Facetten und spielte auf einer Ebene mit den ganz Großen. Duoscope hat sich ihrer nochmal angenommen und ein wirklich lesenswertes Porträt geschrieben: duoscope.blogspot.de

 

5 Regisseure, die Donald Trumps Präsidentschaft verfilmen könnten

auf audio\visuell
Da hat sich Christian Neffe von audio\visuell aber ein sehr beliebtes Thema ausgesucht: Donlad Trump. Und auch, wenn es gerade etwas ruhig um ihn ist, so darf man sich durchaus schon einmal fragen, wann der Film zur Präsidentschaft kommt – und vor allem: Wer führt Regie. Einer, der dafür als logische Favorit ins Rennen geht, ist Oliver Stone. Der hat sich schon einigen Landesoberhäuptern gewidmet. Doch so viel sei verraten: Er landet bei Christian nur auf Plazt fünf. Und Platz eins ist eine absolute, aber passende Überraschung. Lest mal selbst: audiovisuellblog.wordpress.com

 

Die besten Splatter-Filme

von Horrorfilme Portal
Und wo wir gerade so nett beisammen sitzen und über Filmtipps reden, kommen zum Abschluss noch ein paar schaurige Filmempfehlungen. Manche, die regelmäßig den Trailer Park bei uns verfolgen, werden es kennen, dass wir auch dort (fast) immer mit einem gruseligen Trailer aufhören. Also warum die Tradition hier nicht fortführen. Das Horrorfilme Portal, von dem die Rangliste der besten Splatter kommt, ist ein noch recht junger, aber ambitionierter Blog. Vor kurzem gab es bei uns auch einen Gastbeitrag von Enrico über die Faszination Horrorfilm. Jetzt präsentiert er euch seine Favoriten aus diesem blutigen Subgenre: horrorfilme-portal.de

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

6 Gedanken zu „Filmrolle #10: Über Sommerfilme, Juliette Lewis, Donald Trump & Splatter

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: