SOLANGE ICH ATME (2018)

Kinostart: 19.04.2018 | Regie: Andy Serkis

Kurzinhalt:
England in den 50er Jahren: Der erfolgreiche Geschäftsmann Robin Cavendish (Andrew Garfield) und die schöne und außergewöhnliche Diane Blacker (Claire Foy) verlieben sich Hals uber Kopf ineinander und heiraten kurz darauf. Als das junge Paar Nachwuchs erwartet, ist das Glück der beiden Liebenden perfekt. Doch im Dezember 1958 wird das Weitere Infos & der Trailer

GHOSTLAND (2018)

Kinostart: 05.04.2018 | Regie: Pascal Laugier

Kurzinhalt:
Nach dem Tod ihrer Tante bezieht Colleen (Mylène Farmer) mit ihren Töchtern Beth (Crystal Reed) und Vera (Anastasia Phillips) das alte, leer stehende Haus der Verstorbenen. Gleich in der ersten Nacht im neuen Heim werden sie von brutalen Einbrechern überfallen. Das Trauma sitzt tief und prägt die Schwestern bis ins Erwachsenenalter.

Beth hat ihre persönliche Weitere Infos & der Trailer

AUF DER SUCHE NACH DEM ULTRA-SEX (2015)

Porno-Schnipsel, absurde Story & Ultra-Synchro

Stellt euch vor, ihr habt noch ein paar Pornos im Keller, aber keiner ist mehr vollständig erhalten. Was tun? Am besten, man nimmt die schönsten Stellen heraus, arrangiert sie zu einem Werk und legt eine komplett neue Synchro darüber. Zack, fertig: AUF DER SUCHE NACH DEM ULTRA-SEX.

Wie? Pornos sind nicht euer Weiter zur Kritik

AUF DIE JAGD – WEM GEHÖRT DIE NATUR? (2018)

Kinostart: 21.03.2018 | Regie: Alice Agneskirchner

Kurzinhalt:
Wem gehört die Natur? Den Tieren? Den Menschen? Oder sollte sie einfach sich selbst überlassen sein? Und gibt es sie überhaupt noch, die unberührte Natur? Wir teilen unseren Lebensraum mit diesen und vielen anderen Wildtieren – doch wer bestimmt, wie wir mit ihnen zusammenleben? Wer gibt vor, dass sie – und wie viele von ihnen – gejagt werden dürfen? Und müssen sie überhaupt gejagt werden?

Welche Folgen hätte es, wenn Weitere Infos & der Trailer

GRINGO (2018)

Kinostart: 05.04.2018 | Regie: Nash Edgerton

Kurzinhalt:
Eben noch war Harold Soyinka (David Oyelowo) ein unbescholtener US-Bürger mit glücklichem Privatleben und gutem Job in der Pharmaindustrie. Doch als er während eines Businesstrips nach Mexiko erfährt, dass seine Bosse Richard (Joel Edgerton) und Elaine (Charlize Theron) einen intriganten Coup planen und seine Frau Bonnie (Thandie Newton) ihn betrügt, hat er schlagartig nichts mehr zu verlieren.

Harold inszeniert seine Weitere Infos & der Trailer

FÜHLEN SIE SICH MANCHMAL AUSGEBRANNT UND LEER? (2018)

Kinostart: 08.03.2018 | Regie: Lola Randl

Kurzinhalt:
Luisa (Lina Beckmann) rast durch ihr Leben. Vom Job nach Hause, vom Ehemann zum Liebhaber, von den Erdnussflips zur Rohkost-Diät. Wem wird das nicht irgendwann zu viel? Als die Paartherapeutin eines Morgens aufwacht, gibt es sie plötzlich doppelt. Sie hat sich über Nacht aufgespalten in die alte Luisa und in die neue Ann (Lina Beckmann). Äußerlich sehen die beiden völlig gleich aus, ansonsten aber sind sie Weitere Infos & der Trailer

VIELMILCHGLAS (2018)

Kinostart: 08.03.2018 | Regie: Florian Ross

Kurzinhalt:
Mit Anfang 20 wohnt Marleen (Jella Haase) noch zuhause und jobbt lieber im kleinen Kino um die Ecke, als sich große Gedanken über die Zukunft zu machen. Logisch, dass ihre Eltern Peter (Uwe Ochsenknecht) und Doris (Juliane Köhler) sie ständig mit den ach so wichtigen Fragen nerven wie: Was willst Du denn mal werden? Willst Du nicht studieren? Und was macht eigentlich die Wohnungssuche?

Als wäre das noch nicht genug, ist Weitere Infos & der Trailer

FLUCHT IN KETTEN (1958)

Anti-Rassismus-Drama mit Tony Curtis & Sidney Poitier

Ein Weißer, der Schwarze hasst, und ein Schwarzer, der Weiße hasst – wie bringt man diese beiden Figuren zusammen, sodass sich eine gute Geschichte ergibt? Man kettet sie aneinander und sorgt dafür, dass sie zusammenarbeiten müssen. Das ist die Ausgangssituation in Stanley Kramers Anti-Rassismus-Drama FLUCHT IN KETTEN. Tony Curtis (in einer seiner besten Rollen) und Sidney Poitier spielen diese beiden gegensätzlichen Menschen, die Weiter zur Kritik

DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER (2018)

Kinostart: 01.03.2018 | Regie: Lars Kraume

Kurzinhalt:
1956: Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo (Leonard Scheicher) und Kurt (Tom Gramenz) in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Zurück in Stalinstadt entsteht spontan die Idee im Unterricht eine solidarische Schweigeminute für die Opfer des Aufstands abzuhalten.

Doch die Geste zieht viel weitere Kreise als erwartet: Während ihr Weitere Infos & der Trailer