ERICH MIELKE – DER MEISTER DER ANGST (2015)

Kinostart: 05.11.2015 | Regie: Jens Becker, Maarten van der Duin

Kurzinhalt:
Erich Mielke war einer der umstrittensten Politiker der DDR. Als lang gedienter Minister für Staatssicherheit war er ein überzeugter Parteisoldat, der aus Motiven handelte, die er „humanistisch“ nannte: Der „Meister der Angst“ besaß eine unglaubliche Machtfülle; er war ein Karrierist und politischer Überlebenskünstler, ein Arbeitstier, der sein Leben der „großen Sache“ unterordnete. Ein Mann, der seinem Volk misstraute und zugleich von ihm geliebt werden wollte. Paranoia, verborgen unter dem Mantel scheinbarer Volksnähe.

Doch wer war dieser Mann wirklich, über den CIA und BND Akten führten?

Er hatte die Kontrolle über die viel gefürchtete Stasi. Sie war sein „Schild und Schwert der Partei“, zu der zuletzt ein Netz aus 180.00 inoffizielle Mitarbeiter gehörten. Doch wer war Erich Mielke? Das Dokudrama vom Regie-Duo Jens Becker und Maarten van der Duin entschleiert den Menschen hinter dem ehemaligen Chef der Staatssicherheit in der DDR: Der Film erzählt über Erich Mielkes Wirken von dem Höhepunkt seiner Macht im Jahre 1989 bis zu seiner totalen Resignation im Gefängnis 1991.

Am 05.11.2015 startet ERICH MIELKE – DER MEISTER DER ANGST in den deutschen Kinos.

Quelle: Pressematerial Polyband 2015

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: