EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH (2015)

Kinostart: 01.01.2015 | Regie: Roy Andersson

Kurzinhalt:
Sam und Jonathan sind zwei glücklose und etwas kummervolle Vertreter für Scherzartikel. Als Handlungsreisende sind sie in wichtiger Mission unterwegs: sie möchten helfen, Spaß zu haben. Da die Welt voller Enttäuschungen und eine seltsam einsame Angelegenheit ist, haben sie sich auf die Klassiker unter den Kuriositäten spezialisiert:

Vampirzähne, Lachsack und eine groteske Monstermaske. Weil das Verkaufen eine grässliche Angelegenheit ist, tun sich Sam und Jonathan oft schwer, die Ware mit dem nötigen Schwung unters Volk zu bringen und sind sich äußerst uneinig, welche Präsentationsstrategie die richtige ist. Denn Freude zu verbreiten in einer sonst fahlen Welt ist schwer. Doch Verkaufen müssen sie den Spaß, denn das kabbelnde Verkäuferduo ist furchtbar pleite. Mit der Träne im Gesicht und dem Lachsack im Vertreterkoffer gehen sie auf eine phantastische Reise durch Räume der Geschichte und finden sich in traumverlorenen Erinnerungen wieder – an verliebte Könige, getauschte Küsse und fröhlich gurrende Tauben.

Der Film EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH sieht sich als „märchenhafte Irrfahrt durch Menschliches und Allzumenschliches“, die die „Schönheit und Seltsamkeit der Existenz im Hier und Jetzt“ zeigt.

Jede Szene des Film ist eine unabgeschlossene Momentaufnahme. Regisseur Roy Andersson setzt auf diesen etwas ungewöhnlichen Erzählstil, weil er die Meinung vertritt, dass nicht nur jeder Film für sich stehen muss, sondern auch jede Szene eines Films für sich stehen kann. Dabei muss die Szene aber gar keine Auflösung bieten, damit der Film als Ganzer trotzdem funktioniert.

Das mag für einige vielleicht alles etwas abstrakt und zu verkopft klingen. Aber der Gewinner des Goldenen Löwen in Venedig 2014 könnte eine wundervolle Komödie im Stil von DARJEELING LIMITED (2007) oder DIE FABELHAFTE WELT DER AMELIE (2001) sein. Wer auf solche Filme steht, der wird auch an diesem seine wahre Freude haben.

Ab gestern (01.01.2015) ist die Komödie EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH in den deutschen Kinos.

Der Filmaffe sagt: Ich mag sowas!

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: