EGAL WAS KOMMT (2018)

Kinostart: 02.08.2018 | Regie: Christian Vogel

Kurzinhalt:
Christian Vogel ist 34 Jahre alt, als er sich seinen Herzenswunsch erfüllt: Einmal die Erde auf dem Motorrad umrunden. Er kündigt die Wohnung und hängt seinen Job als Fernsehredakteur an den Nagel. Gerade erst frisch verliebt, fällt der Abschied dann besonders schwer. Wie lange er seine Freundin und seine Familie nicht sehen wird, ist ungewiss.

Am 19. Mai 2015 beginnt der Aufbruch ins Unbekannte. Vor ihm liegt eine Route, die unter anderem durch die USA, Kanada und Russland führt. Auch China, die Mongolei, Pakistan, Indien und der Iran werden von ihm durchquert.

Die Reise birgt nicht nur spektakuläre Momente und unvergessliche Erlebnisse, sondern auch immense Gefahren. Immer wieder sind es hilfsbereite Menschen, die Christian Vogel in vermeintlich ausweglosen Situationen zur Seite stehen und ihn seinem Ziel näherbringen. Ein schwerer Unfall in Indien stellt ihn schließlich vor die vielleicht größte Herausforderung seines Lebens…

Ein Dokumentarfilm über eine unkonventionelle Weltumrundung – das ist nichts ungewöhnliches, möchte man meinen. Immerhin haben schon viel, mit dem Fahrrad, zu Fuß, mit dem Bus oder mit dem Boot einen solchen Trip gewagt. Und einige haben ihre Weltreise auch dokumentiert. Und doch ist jede Reise immer etwas anderes, birgt neue Herausforderungen. Es ist ein Trip mit unbekannten Variablen. Aber es ist auch ein Trip von einem Individuum, dass auf dieser Reise mehr zur sich selbst findet und über sich hinauswächst: EGAL WAS KOMMT verspricht schon vom Titel her einen Christian Vogel, der niemals aufgibt, um sein Ziel zu erreichen. So sagt er selbst: „Losgefahren bin ich allein. Wieder angekommen bin ich dank anderer.“

Ein Drehbuch gab es nicht – wie auch. Und doch spielt Vogel in seinem Reisebericht mit visuellen Effekten: Neben Road Movie Sequenzen, findet sich ein Graphic Novel Stil in den Erzählpassagen.

Quelle: Pressematerial Die Filmagentinnen

Werbung:

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

%d Bloggern gefällt das: