DIE LEBENDEN REPARIEREN (2017)

Kinostart: 23.11.2017 | Regie: Katell Quillévéré

Kurzinhalt:
Als Simon am frühen Morgen mit zwei Freunden zum Surfen aufbricht, kann niemand etwas von der drohenden Tragödie ahnen: Ein schwerer Autounfall verändert auf einen Schlag das Leben des Teenagers. Auch seine Eltern in der Hafenstadt Le Havre müssen plötzlich Entscheidungen treffen, deren weitreichende Konsequenzen sie an ihre Grenzen führen.

Unterdessen erfährt die zweifache Mutter Claire in Paris, dass ihr schwaches Herz zu versagen droht, wenn nicht umgehend etwas unternommen wird. Den Ärzten und dem medizinischen Fachpersonal in beiden Städten läuft die Zeit davon. Und so wird sich in den nächsten Stunden zeigen, auf welche Weise diese Menschen untrennbar miteinander verbunden sind und wie drei scheinbar zusammenhanglose Stränge einer Geschichte in einen gemeinsamen Kampf münden: den leidenschaftlichen Kampf ums Leben…

Das Drama DIE LEBENDEN REPERARIEN ist der dritte Spielfilm von Regisseurin Katell Quillévéré. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Maylis de Kerangal: „Das Buch packte mich auf Anhieb, ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Und die Geschichte, die es erzählt, erschütterte mich in meinen Grundfesten. Ein Herz, das von einem Menschen zum anderen übergeht, eröffnet – ganz abgesehen von der dramatischen Kraft, die einem solchen Umstand innewohnt – wissenschaftliche, poetische und metaphysische Perspektiven.“ , so die Regisseurin. So poetisch, wie realistisch inszeniert Sie ein Drama, über ein Schicksal, dass jeden hätte treffen können. Vor der Kamera stehen Tahar Rahim, Emmanuelle Seigner und Anne Dorval.

Quelle: Pressematerial Wild Bunch 2017

Werbung:
Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: