DIE KOMMUNE (2016)

Kinostart: 21.04.2016 | Regie: Thomas Vinterberg

Kurzinhalt:
Für Erik und Anna beginnt alles wie ein Traum. Als Erik eine großzügige Villa in einem Kopenhagener Nobelviertel erbt, beschließt das Paar, sein konventionelles Familienleben hinter sich zu lassen, und gründet mit Freunden und Bekannten eine Kommune. Der Alltag der kunterbunten Hausgemeinschaft aus Paaren, Singles und Kindern ist geprägt von Freundschaft, Liebe und fröhlich-entspanntem Laissez-faire.

Regelmäßige Partys, gemeinsame Essen und Hausversammlungen an der großen Tafel stärken das Gemeinschaftsgefühl, und bis auf kleinere Fehlbeträge in der Bierkasse scheint alles zu stimmen. Doch als Erik sich in die hübsche Studentin Emma verliebt und sie ins Haus aufnimmt, droht die von lässigem Miteinander geprägte Stimmung zu kippen. Der Konflikt zwischen privaten Bedürfnissen und großen Idealen wird zu einer Zerreißprobe für die verlassene Anna und die gesamte Kommune.

Der neue Vinterberg ist da. Der Dogma-Jünger in euch darf sich freuen, denn seit seinem letzter „echten“ Dogma-Film DIE JAGD (2012) sind schon wieder ein paar Jahren ins Land gezogen. Zwischendurch wagte Regisseur Thomas Vinterberg ein recht seichtes Experiment in Hollywood mit dem Historienfilm AM GRÜNEN RAND DER WELT (2014).

Gekonnt kritisch, mit einer Prise Humor, der eigentlich sehr wehtut, und einer gehörigen Portion Authentizität kommt auch DIE KOMMUNE daher. Mittelgrund steht auch diesmal, wie schon bei Lars von Triers IDIOTEN (1998) eine Gemeinschaft, die an sich selbst zu zerbrechen droht.

DIE KOMUNE startet am 21.04.2016 in den deutschen Kinos.

Quelle: Pressematerial Prokino 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:
Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: