DER SEIDENE FADEN (2018)

Kinostart: 01.02.2018 | Regie: Paul Thomas Anderson

Kurzinhalt:
Niemand kann Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) in Sachen Mode und Schneiderkunst das Wasser reichen. Unterstützt von seiner Schwester Cyril (Lesley Manville) kleidet er Adlige, Filmstars, Erbinnen, Damen aus der Society und Debütantinnen im London der Nachkriegsjahre ein. Alle reißen sich um die unverwechselbaren Modelle des „House of Woodcock“. Frauen kommen und gehen im Leben des Modemachers, dienen dem überzeugten Junggesellen als Inspiration und leisten ihm Gesellschaft.

Bis er Alma (Vicky Krieps) kennenlernt. Eine junge, natürliche und unbefangene Frau mit starkem Willen. Bald schon ist sie aus seinem Leben nicht mehr wegzudenken. Als Muse. Als Geliebte. Und sein maßgeschneidertes Leben, kontrolliert und planvoll, beginnt sich an den Säumen aufzulösen…

Ein letztes Mal – Diese Worten schreiben sich so leicht, doch in ihnen liegt etwas Endliches, ein Schwermut, der diesmal eine ganz besondere Last mit sich trägt. Denn DER SEIDENE FADEN ist der letzte Film mit dem Ausnahme-Schauspieler Daniel Day Lewis. Jener Schauspieler hatte nur wenige Auftritte vor der Kamera, aber jeder einzelne machte ihn ein Stück mehr zu Legende. Eine Oscar-Nominierung scheint auch für DER SEIDENE FADEN vorprogrammiert.

Fast surrealistisch, wenn man im Gegenzug bedenkt, dass es für Vicky Krieps ihr erster Film in einer Hauptrolle ist. Für Regisseur Paul Thomas Andersen ist es seine achte Spielfilmproduktion und sein dritter Film mit Daniel Day Lewis.

DER SEIDENE FADEN ist bei den Oscars 2018 in fünf Kategorien (u.a.: „Bester Film“ und „Bester Hauptdarsteller“) nominiert.

Quelle: Pressematerial Universal Pictures

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: