DER KLEINE TOD (2015)

Kinostart: 09.04.2015 | Regie: Josh Lawson

Kurzinhalt:
Fünf Mittdreißiger-Pärchen leben in einer mittelmäßigen Vorstadt ihren mittelmäßigen Mittelklasse-Traum. So unscheinbar und gewöhnlich die Paar nach außen hin sein mögen, so ungewöhnlich pikant sind ihre Fantasien. Denn alle Paare haben ein Ziel: den Orgasmus – und das immer und immer wieder, aber jedes auf seine eigene Art und Weise. Über dieses ausgeprägte Lustempfinden hinaus scheinen sie jedoch nicht allzu viel mitzubekommen, sonst hätten sie den bedrohlichen Neuzugang in ihrer Nachbarschaft längst bemerkt…

Ganz schön makaber – diese Franzosen. Denn die „unglückliche“ deutsche Übersetzung des Titels kommt nicht von ungefähr. „La petit mort“, so der Originaltitel, bedeutet übersetzt nicht nur „der kleine Tod“, sondern ist eine umgangssprachliche, französische Bezeichnung für den „Orgasmus“.

Fünf Paare mit völlig entgegengesetzten sexuellen Vorlieben treffen in einem beschaulich einfach Vorort aufeinander. Allein dieses Setting klingt nach viel Spaß. Doch DER KLEINE TOD geht thematisch noch etwas tiefer. Denn die Komödie möchte ein Kommentar auf die heutige Gesellschaft sein, die sich nach außen als normal definiert, jedoch dank der Anonymität des Internets seine Normalität längst abgelegt hat. Damit hat sich jedoch auch die sexuelle Befriedigung radikal geändert. Aus der Lust wurde Arbeit. Dies gilt umso mehr bei langjährigen Paaren, die Versuchen, ihre Lust durch neue Impulse zu erhalten oder gar wieder zu gewinnen.

DER KLEINE TOD startet heute (09.04.2015) in den deutschen Kinos.

Quelle: Pressematerial Weltkino 2015

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: