DAS TALENT DES GENESIS POTINI (2016)

Kinostart: 16.06.2016 | Regie: James Napier Robertson

Kurzinhalt:
Genesis Potini (Cliff Curtis) – Spitzname Dark Horse – ist manisch-depressiv und seit vielen Jahren Psychiatriepatient. Seine Ärzte sind überzeugt, dass er kaum in der Lage ist, für sich selbst zu sorgen. Als er wieder einmal aus der Klinik entlassen wird, sucht er deshalb Unterschlupf bei seinem Bruder Ariki (Wayne Kapi).

Der jedoch ist Mitglied einer kriminellen Biker-Gang, was in Kombination mit Genesis‘ extremen Stimmungsschwankungen jede Menge Zündstoff birgt. Die brüchige familiäre Harmonie ist somit nicht von Dauer, zumal Genesis die Sorge um seinen schüchternen Neffen Mana (James Rolleston) umtreibt: Gegen seinen Willen soll dieser in die Biker-Gang seines Vaters eingeführt werden. Trost und Ablenkung bietet jedoch bald seine eher ungewöhnliche Leidenschaft: das Schachspiel. Genesis verfügt über ein erstaunliches Talent – er beherrscht das Spiel der Könige wie ein Weltmeister.

Labiler Patient trifft auf kriminelles Umfeld und meistert das Spiel der Könige. Die Tragikomödie DAS TALENT DES GENESIS POTINI von James Napier Robertson ist ein mutiger Selbstfindungstrip, in der sich Höhen und Tiefen abwechseln. In der Hauptrolle ist Cliff Curtis (STIRB LANGSAM 4.0; 2007/ FEAR THE WALKING DEAD) zu sehen. Unterstützt wird er vor der Kamera von James Rolleston (BOY; 2010), Kirk Torrance, Xavier Horran und Wayne Hapi, einem Straßenmusiker, der in der Rolle des Bruder Ariki sein Filmdebüt gibt.

Quelle: Pressematerial Koch Media 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: