DAS FÜNFTE ELEMENT (1997)

Kinostart: 10.08.2017 | Regie: Luc Besson

Kurzinhalt:
New York im 23. Jahrhundert. Ex-Elitesoldat Korben Dallas (Bruce Willis) staunt nicht schlecht, als ihm eine athletische Amazone durchs Dach seines Flugtaxis kracht. Plötzlich liegt die Zukunft der Menschheit in seinen Händen, denn Leeloo (Milla Jovovich) ist das „Fünfte Element“: von Außerirdischen zur Erde geschickt, um den Planeten gegen das unfassbar Böse zu verteidigen.

Korben bringt sie zu Priester Vito Cornelius (Ian Holm), der mit Leeloos Volk in Verbindung steht, und erfährt, dass Leeloo vier besondere Steine braucht, um ihren Zauber zu entfalten. Hinter denen ist auch Waffenhändler Zorg (Gary Oldman) her, der mit dem Bösen im Bunde ist. Mithilfe außerirdischer Krieger setzt er alles daran, um Korbens globale Rettungsmission zu torpedieren…

Luc Besson (VALERIAN; 2017) brachte bereits vor 20 Jahren einen ungewöhnlichen Science Fiction Film heraus, der heute ohne Zweifel als Meisterwerk betrachtet werden darf. Das Besondere: der Film mit Hollywood-Größen wie Bruce Willis, Milla Jovovich (RESIDENT EVIL: THE FINAL CHAPTER; 2016), Ian Holm und Gary Oldman (PLANET DER AFFEN: REVOLUTION; 2014) war eine europäische Produktion – sogar damals die bisher Teuerste (260 Million Dollar).

Mit einer Menge skurrilen Ideen und noch mehr bekloppt-genialen Figuren schuf Besson einen Film, der dreckig und authentisch ein Zukunftsszenario erschafft, das sich zwischen Action und Komik kaum verorten lässt. Und genau in diesem Charme liegt wohl auch der Kult um den Film vergraben.

Zum Jubiläum wird der Film noch einmal im Kino zu sehen sein. Wer also die Gelegenheit hat, sollte sich diese nicht entgehen lassen.

Quelle: Pressematerial Universum Film 2017

Werbung:

 

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: