DALIDA (2017)

Kinostart: 10.08.2017 | Regie: Lisa Azuelos

Kurzinhalt:
1933 wurde sie in Kairo geboren, 1987 starb sie einen tragischen Tod. Dazwischen lebte Dalida ein filmreifes Leben: ihr erstes Konzert fand 1953 im legendären Olympia in Paris statt. Sie führte eine Ehe mit Lucien Morisse, dem Leiter des damals neu gegründeten Privatradiosenders Europe 1. Sie erlebte, ja prägte den Beginn der Disco-Ära und begab sich auf eine spirituelle Entdeckungsreise nach Indien. Und 1974 feierte sie ihren weltweiten Erfolg von „Gigi l’amoroso“ 1974. Dalida war eine unkonventionelle, moderne Frau in konventionellen Zeiten, deren einzigartiges Talent und unvergleichliche Ausstrahlung bis heute nichts von ihrer Wirkung eingebüßt haben.

DALIDA von Lisa Azuelos (LOL – LAUGHING OUT LOUD) ist ein Biopic, in dem eine tragische, emotional komplexe Musikerin porträtiert wird. Über 150 Milionen Tonträger wurde von Dalida verkauft. Zu ihren größten Erfolgen zählen die Lieder „Ciao, Ciao, Bambina“, „Am Tag, als der Regen kam“, „Besame Mucho“, „Laissez-moi danser“, „Paroles, Paroles“ und „Gigi L‘Amoroso“. Vor 30. Jahren, am 03. Mai 1987 verstarb Dalida.

„Um ganz ehrlich zu sein war ich eigentlich gar kein Fan von Dalida, bevor ich mit der Arbeit an dem Film begann. Vielmehr wurde sie mir von außen ein wenig aufgedrängt. Doch sobald ich anfing, ein wenig zu ihrem Leben zu recherchieren, empfand ich eine große Empathie für sie. Und je mehr Zeit verging, desto stärker wurde das Band zwischen mir und ihr. […] Ihr Leben war gleichermaßen spektakulär wie tragisch. Wie ein Roman und mit allem, was normalerweise zu einem guten Fernsehdrama gehört. Ihr Ruhm war genauso groß wie ihre Einsamkeit. Mir wurde sehr schnell klar, dass ich nicht nur die Geschichte irgendeiner Frau erzählen würde, sondern die einer Frau, die nie ihr Glück gefunden hat. Ich wollte Dalida und ihrem Andenken gerecht werden. Mir war es wichtig, dass die Zuschauer verstehen, wer sie wirklich war und ihr ihren verzweifelten letzten Akt verzeihen.“, so die Regisseurin.

Vor der Kamera stehen Sveva Alviti als Dalida, Riccardo Scamarcio, Jean-Paul Rouve, Nicolas Duvauchelle, Alessandro Borghi, Valentina Carli, Brenno Placido, Niels Schneider, Vittorio Hamarz Vasfi sowie Davide Lorino und Haydee Borelli.

Quelle: Pressematerial NFP marketing & distribution* 2017

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: