CLASH (2017)

Kinostart: 19.10.2017 | Regie: Mohamed Diab

Kurzinhalt:
Kairo im Sommer 2013. Nach der Revolution von 2011, den ersten freien Wahlen und dem anschließenden Militärputsch befindet sich Ägypten im Chaos. Muslimbrüder und Anhänger des Militärs liefern sich Straßengefechte, zwischen denen die Revolutionäre des Tahrir-Platzes aufgerieben werden.

Eine Gruppe von Menschen ist in einem Transportfahrzeug der Polizei eingesperrt. Während sie die gewalttätigen Auseinandersetzungen außen hilflos mit ansehen müssen, prallen auch im Inneren des Fahrzeugs die unterschiedlichen politischen Ansichten und Emotionen der Menschen aufeinander. Anhänger der Muslimbrüder und des Militärs, desillusionierte Jugendliche und ganz normale Bürger liefern sich einen ideologischen und handfesten Schlagabtausch.

CLASH ist der zweite Langspielfilm von Regisseur Mohamed Diab und ein klaustrophobisches Kammerspiel vor dem Hintergrund wahrer Ereignisse: „Ein mit 30 Männern überfüllter Wagen inmitten eines Krawalls. Die Insassen sind seit Stunden eng nebeneinander im eigenen Schweiß und menschlichen Ausscheidungen eingepfercht. Der verzweifelte Wunsch, der Situation zu entfliehen, bleibt unbeantwortet bis schließlich für alle Männer der Wagen zum Grab wird. Die Geschichte wurde von den Medien unter den Teppich gekehrt und vom Großteil des Landes kollektiv ignoriert.“, so der Kommentar des Regisseurs.

Quelle: Pressematerial missingFilms 2017

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: