CHICAGO FIRE (seit 2012)

Start der 6. Staffel auf Universal Channel

Die Feuerwehr-Dramenserie CHICAGO FIRE geht bereits in die sechste Runde. Wer sie noch nicht kennt, jedoch ein Faible für authentische Darstellung von Berufen am Limit hat und sich nebenbei auch an Alltagsdramen erfreut, der darf hier einen Blick riskieren.

 

Kurzinhalt:

Das 51. Firehouse-Department von Chicago: Jeden Tag riskieren die Männer und Frauen der Feuerwehrstation ihr Leben, um das der anderen zu retten. Sie sind Helden des Alltags und doch eben auch nur Menschen mit kleinen Makeln, normalen Sorgen und Ängsten.

Der berufliche Stress, die alltägliche Belastung, die an die körperlichen Grenzen des Menschen gehen, ist für manche nur eine Ablenkung vom sorgenvollen Privatleben: Trennung und Trauer ist aber nur eine Seite der Medaille. Auch schöne Momente, wie neue Liebe, lange Freundschaften und enge Kameradschaft, formen das Leben der Feuerwehrcrew.

 

Die sechste Staffel:

Auch in der sechsten Staffel warten lebensgefährliche Einsätze und private Schicksalsschläge auf die Figuren der TV-Serie: So muss Chief Boden (Eamonn Walker) eine schwere Entscheidung treffen, die das Leben seiner Crew im Flammeninferno des Lagerhauses gefährdet. Während manch Crewmitglieder mit dem Überleben kämpfen, macht Severide (Taylor Kinney) nach Annas Tod wieder die Frauenwelt von Chicago unsicher. Doch dann begegnet er Bretts (Kara Killmer) Kindheitsfreundin Hope (Eloise Mumford).

Der Trailer und die Clips zur neuen Staffel versprechen wortwörtlich brandgefährliche Einsätze und ganz großes Drama.

 

Mehr über CHICAGO FIRE:

CHICAGO FIRE entsprang einer Idee von Michael Brandt und Derek Haas und steht ganz in der Tradition US-amerikanischer Dramenserien wie THIRD WATCH (1999-2005) oder NOTRUF CALIFORNIA (1972-1979). Der Reiz dieser Serien besteht in der Mischung aus beruflichen Einsätzen und dem privaten Alltag der Figuren. Während zweiteres Identifikationspunkte für den Zuschauer liefert, überzeugen die Einsätze vor allem in ihrer authentischen Darstellung, für die nicht selten auch professionelle Berater bei der Umsetzung beteiligt waren. Das alles ist nicht sonderlich innovativ, hat jedoch für Krimi- und Dramen-Fans ihren Reiz.

Und auch wenn die Serie bei den meisten Zuschauern wohl unter dem Radar lief, hat sich in Deutschland eine feste Fangemeinde aufgebaut. Wohl auch wegen des Umfangs: Denn neben der Mutterserie CHICAGO FIRE haben sich drei Spin-Off-Serien entwickelt: CHICAGO P.D (seit 2013), die den Polizeialltag schildert, CHICAGO MED (seit 2015), die ähnlich wie CHICAGO HOPE den Fokus auf die Personen und Ereignisse in einem Krankenhaus legt, und CHICAGO JUSTICE (seit 2016), in der Staatsanwälte für die Gerechtigkeit vor Gericht kämpfen.

 

CHICAGO Convention in Düsseldorf

Fans dieses CHICAGOverse dürfen sich freuen. Denn am 11. und 12. Mai 2019 findet unter dem Titel HEROES OF CHICAGO eine Convention mit den Stars der Serien im Hilton Hotel in Düsseldorf statt. Weiter Informationen zu dem Event erhaltet ihr auf HEROES OF CHICAGO.

Am 19. März 2018 startet die sechste Staffel von CHICAGO FIRE auf Universal Channel. Fans der Serie dürfen sich auf insgesamt 23 neue Folgen freuen, die wöchentlich jeden Montag ab 21 Uhr ausgestrahlt werden. Dran bleiben lohnt sich, denn direkt danach folgen die neuen Folgen der dritten Staffel von CHICAGO MED.

Quelle: Pressematerial NBC/ Universal Channel

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit NBC/ Universal Channel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: