CARACAS, EINE LIEBE (2016)

Kinostart: 30.06.2016 | Regie: Lorenzo Vigas

Kurzinhalt:
Der wohlhabende Armando (Alfredo Castro) holt sich für Geld junge Männer in seine Wohnung, die er betrachtet, aber nie berührt. Einer von ihnen ist der Straßenjunge Elder (Luis Silva), der ihn beim ersten Treffen niederschlägt und ausraubt. Trotzdem sucht Armando weiterhin die Nähe des gutaussehenden Jungen. Dieser lässt sich zunächst nur des Geldes wegen auf ihn ein, doch nach und nach entwickelt sich eine unerwartete Intimität zwischen den beiden. Während Elder sich zunehmend öffnet, bewahrt Armando einen Rest Distanz. Um ihm nahe zu sein, ist Elder bereit, alles zu tun.

CARACAS, EINE LIEBE basiert auf einer Geschichte von Guillermo Arriaga (AMORES PERROS; 2000/ BABEL; 2006) und wurde von Regisseur Lorenzo Vigas inszeniert. Das Drama gewann 2015 bei den Internationalen Filmfestspielen Venedig den Goldenen Löwen.

Seit meinem Kurzfilm LOS ELEFANTES NUNCA OLVIDAN beschäftigte ich mich mit den Konsequenzen des Vatertraumas. In dem Film ging es um die Rachegelüste zweier Geschwister gegenüber ihrem Vater, der sie misshandelt hat. CARACAS, EINE LIEBE betrachtet das Thema aus einer anderen Perspektive: Die Verbindung zwischen Armando und Elder wird nur enger durch das Fehlen des Vaters auf beiden Seiten bzw. der Schranke, die zwischen Armando und seinem Vater existiert. All diese Elemente sind Teil der psychologischen Komposition des Films.“

Regisseur Lorenzo Vigas

CARACAS, EINE LIEBE startet am 30.06.2016 in den deutschen Kinos.

 

Quelle: Pressematerial Weltkino Filmverleih 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: