BOB, DER STREUNER (2017)

Kinostart: 12.01.2017 | Regie: Roger Spottiswoode

Kurzinhalt:
Das Letzte was James (Luke Treadaway) gebrauchen kann, ist ein Haustier! Er schlägt sich von Tag zu Tag als Straßenmusiker durch und sein mageres Einkommen reicht gerade, um sich selbst über Wasser zu halten. Und jetzt auch noch das: Als es eines Abends in seiner Wohnung scheppert, steht da nicht wie vermutet ein Einbrecher in der Küche, sondern ein roter ausgehungerter Kater, der wie sein tierisches Ebenbild aussieht.

Obwohl knapp bei Kasse beschließt er, den aufgeweckten Kater aufzupäppeln, um ihn dann wieder seines Weges ziehen zu lassen. Doch Bob hat seinen eigenen Kopf und denkt gar nicht daran, James zu verlassen. Er folgt ihm auf Schritt und Tritt. Für James ist nichts mehr wie es war. Bob und er werden unzertrennliche Freunde und James findet Dank Bob nach und nach den Weg zurück ins Leben…

Regiesseur Roger Spottiswoode adaptiert den gleichnamigen, erfolgreichen Roman von James Bowen, der bei uns 27 Wochen auf Platz eins der Bestsellerlisten war, für die Leinwand. Die Komödie erzählt von zwei Aussteigern, die gemeinsam wieder ins Leben einsteigen – das Besondere: Der eine ist zielloser Streuner mit einer dichten Matte, der in den Tag hineinlebt, und der andere ist eine sanft-pfotiger Kater.

Quelle: Pressematerial Constantin Film 2017

Produkte von Amazon.de

Werbung:

 

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: