Bloggerspecial: DIRTY GRANDPA-Gewinnspiel + Die 3 besten Rollen von Robert DeNiro

Der alte Haudegen und Charakterdarsteller Robert DeNiro lässt es an der Seite von Zac Efron ordentlich krachen: In DIRTY GRANDPA entführt er seinen Enkel unter einem eigentlich rührseligen Vorwand auf einen Road Trip zum legendären Spring Break. Zum Kinostart der Komödie verlost der Filmaffen zwei Fan-Paket und wirft gemeinsam mit seinen Blogger-Kollegen einen Blick auf DeNiros beste Rollen.

Die drei besten Rollen von Robert DeNiro:

Sich für nur drei Rollen entscheiden zu müssen, bei einem Schauspieler, der schon so viel Charaktere gemimt und so vielen Figuren Leben eingehaucht hat, ist ein schwieriges Unterfangen. Und so habe ich mit dazu entschlossen, nicht einzelne Filme herauszupicken, sondern bestimmte Rollen, die Robert DeNiro immer wieder begegnet sind, stereotypisch zusammenzufassen.

Eine besonders intensive Rolle, bleibt in dieser Trilogie jedoch außen vor, darf, wenn man über DeNiros Karriere spricht, jedoch nicht unerwähnt bleiben: Die Rolle des Komapatienten, der langsam aus seinem Tiefschlaf erwacht und das Leben neu kennen und lieben lernt in ZEIT DES ERWACHENS an der Seite des großartigen Robin Williams.

Nun aber mal der Reihe nach. Das sind meine Top 3 der besten Rollentypen mit Robert DeNiro:

Platz 3: Das Familienoberhaupt
Wenn Robert DeNiro eines hat, dann ist es eine durchs Mark gehende Aura, die er vor der Kamera zu nutzen versteht. Seine Bühnenpräsenz gibt ihm dabei immer eine Autorität, ja geradezu eine Instanz, der man sich nicht verwehren kann. Dieses Ausstrahlung nutzt er nicht nur für ernste Rollen, sondern sie bekommen in Verbindung mit Humor einen ganz besonderen Charme: Er wird zum Idealbild des amerikanischen Familienoberhaupt, der es liebt, die Günstlinge seiner Töchter in eine Schockstarre zu versetzen. Seine Rolle als Jack Byrnes in MEINE BRAUT, IHR VATER UND ICH gehört aufgrund dieser köstlichen Mischung aus autoritärem Zynismus und sadistischer Komik eines liebenden Familienvaters zu meinen Top 3.

Platz 2: Der Psychopath
Robert DeNiro spielt nicht nur eine Rolle, sondern er verleiht jeder Rolle eine Seele voller Emotionen, die sich manchmal hinter stechend-starren Blicken verbergen. Dieses Geheimnisvolle, das er seinen Charakteren verleiht, in dem er sie regungslos blicken lässt, bringt eine dunkle Seite zum Vorschein. Diese körperliche Kontrolle steht im Gegenpol zu der geistigen Schwäche, die sich erst dann offenbart, wenn aus der Starre wieder Bewegungen, wieder Taten werden.

In THE FAN (1996) bestehen seine Taten aus der Verfolgung, der Besessenheit von einem erfolgreichen Baseballspieler. Die selbe Rolle, wenngleich vielfach intensiver, spielte er bereits Jahre zuvor und wurde zu seinem Glanzstück in seiner Schauspielkarriere: Travis Brickle in TAXI DRIVER (1976) ist verliebt und, was noch viel schlimmer ist, paranoid. Sein Hang zu Verschwörungen und seine Kenntnis über Waffen tun ihr übriges, um die Idee zu entwickeln, eine Schauspielerin schützen zu müssen, indem er einen Anschlag auf den Präsidenten der vereinigten Staaten verübt. Eine wirre und dramatische Geschichte, die auf wahren Begebenheiten basiert, aber nicht durch ihren realen Kern, sondern aufgrund der Darstellung von Robert DeNiro unvergessen bleibt.

Platz 1: Der Mafiosie
Der Verbrecher ist seine angeborene Spielfläche. Hier vereint er das neckisch Komische des Familienoberhaupts mit dem den blutigen Gewaltphantasien des Psychopathen. Robert DeNiro hat in so ziemlich jedem wichtigen Mafiafilm in der amerikanischen Nachkriegsfilmgeschichte mitgewirkt und sich darin mehr als bewährt. Vielmehr noch hat er zusammen mit Al Pacino das ganze Genre des Mafia-/ Krimi-Thriller geprägt – und nicht selten standen beide zusammen (z.B.: THE HEAT/ DER PATE) vor der Kamera.

Er spielte Johnny Boy in HEXENKESSEL (1973), Vito Corleone in DER PATE 2 (1974), David „Noodles“ Aaronson in ES WAR EINMAL AMERIKA (1984), James Conway in GOODFELLAS (1990) und keinen Geringeren als AL CAPONE in DIE UNBESTECHLICHEN (1976) – und dass ist nur ein kleiner Auszug, der jedoch keiner weiteren Erklärung mehr bedarf. Mit dem psychisch labilen Gangsterboss Paul Vitti in REINE NERVENSACHE (1999) bewies er auch in älteren Jahren, dass er sein Paraderolle nicht verlernt hat, indem er diese gleichzeitig persifliert. Und hier schließt sich auch wieder der Kreis zum Komischen. So zeigt sich: Alle seinen Rollen haben ein gewisse Verbindung, doch keine seiner Rollen ist mit der anderen identisch. Vielmehr ist Robert DeNiro ein Meister der Facetten, der es versteht, selbst kleinsten Gestiken und wenigen Worten immer wieder eine andere Bedeutung zu geben.

von Jörg Gottschling

Was sagen die anderen Blogger über Robert DeNiro? Erfahrt es direkt von Ihnen. Das sind die Top 3 von:
Kino7.de
Filmfreek.de
Wewantmedia.de
Myofb.de
Millus.org
Filmspleen.com

In DIRTY GRANDPA, der am 11.02.2016 in die Kinos kommt, kann man Robert DeNiro in seiner Rolle als alterndes, aber immer noch frisches Familienoberhaupt sehen. Wem also der lustig-derbe DeNiro am liebsten ist, für den könnte diese Komödie genau das Richtige sein.


Zum Gewinnspiel:

Der Filmaffe verlost ZWEI kleine, aber stilechte Fan-Pakete zu DIRTY GRANDPA jeweils bestehend aus:

1x Poster zu DIRTY GRANDPA

1x Flachmann zu DIRTY GRANDPA

Was muss ich tun, um da dran zu kommen?
Um beim Filmaffen etwas abzusahnen, braucht Ihr nur Eure E-Mail-Adresse und etwas Glück! Schickt dem Filmaffen EINE E-Mail mit dem Betreff:
„Grandpa lässt es krachen“ an gewinnspiel@filmaffe.de. Und vergesst nicht Euren Namen und Eure Adresse mit in die Mail reinzuschreiben.

Wann erfahre ich, ob ich gewonnen habe?
Bis Samstag, den
20.02.2016, 24Uhr (MEZ) könnt ihr dem Filmaffen noch eine E-Mail schicken. Danach werden unter allen bis dahin eingegangenen Teilnehmern die Fan-Pakete verlost. Die Namen der Gewinner werden voraussichtlich am Sonntag, den 21.02.2016, auf dem Blog (www.filmaffe.de) veröffentlicht.

Der Filmaffe hofft auf rege Teilnahme und wünscht allen viel Glück bei der Verlosung!

Zur Teilnahme am Gewinnspiel:
Der Filmaffe versichert die persönlichen Daten der Teilnehmer des Gewinnspiels an keine Dritten Unternehmen weiterzugeben und nach der Gewinnspiel-Aktion wieder zu löschen. Die Teilnahme ist erst ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Außerdem müssen die Teilnehmer des Gewinnspiels ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Die Gewinner erklären sich damit einverstanden, dass man Ihre Namen und Wohnort auf dem Blog des Filmaffen bekannt geben darf. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Quelle: Pressematerial Constantin Film 2016

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: