MALEFICENT (2014)

Die Blu-Ray-Kritik.

[amazon asin=B00KBE1X24&template=add to cart]

Ende Mai bescherte uns Disney mit MALEFICENT – DIE DUNKEL FEE eine Neuauflage der Dornröschen-Geschichte, dieses Mal als Realverfilmung und aus der Sicht der titelgebenden Person. Am 02.10.2014 kommt der Film nun endlich auch auf DVD, BD und BD-3D ins Heimkino und ob sich der Kauf lohnt, erfahrt ihr jetzt.

Der Filmaffe hat sich MALEFICENT natürlich schon damals im Kino angeschaut und die vollständige Kritik könnt ihr euch HIER ansehen. Als kleines Beispiel gibt es aber natürlich auch in dieser Review einen kleinen Auszug:

Im Zentrum des Geschehens in MALEFICENT steht ohne Frage die Darstellung von Angelina Jolie. Die Rolle der dunklen Fee wirkt wie maßgeschneidert. Nicht zuletzt wohl auch deswegen, weil Jolie an der Gestaltung für Kostüm und Make-Up selbst mitgewirkt hat. Darüber hinaus hat die Rolle der Maleficent etwas Authentisches. Einerseits liegt dies an Jolies Performence, andererseits aber auch an ihren Schauspielpartnern. So bekommen manche Szenen eine völlig neue Bedeutung, wenn man weiß, dass die Junge Aurora/ Dornröschen von Jolie Tochter gespielt wird. Gerade diese Szenen bilden die emotionalen Höhepunkte.“

BILD & TON:
Wie von Disney gewohnt ist das Bild der Blu-Ray natürlich ziemlich scharf und kontrastreich, wenn auch nicht ganz auf Referenzniveau. Die Abmischung von Hell und Dunkel ist ziemlich gut gelungen, besonders da viele Szenen eher dunkel gehalten sind. Zwar gibt es dabei einen leichten Qualitätsabfall, jedoch ist das kaum der Rede wert. Der Tiefeneffekt der 3D Blu-Ray ist ebenso gut wie im Kino zusätzlich mit einigen Popouts wird das Filmerlebnis dadurch angehoben. Man merkt eben sofort, ob ein Film in 3D gedreht wurde oder eben nur nachträglich konvertiert ist.

Auch beim Ton gibt sich Disney keine Blöße und verwöhnt den deutschen Zuschauer mit einer wunderbar dynamischen DTS-HD 5.1 Tonspur, die klare Dialoge und gute Surroundeffekte hervorbringt. Ein kleiner Wermutstropfen ist allerdings, dass die englische Vertonung sogar in DTS-HD 7.1 vorliegt, wodurch natürlich ein Hardcore-Heimkino erst richtig ausgereizt wird. Behält man jedoch im Hinterkopf, dass andere Verleihe ihren Filmen nur eine deutsche Dolby Digital 5.1 Tonspur beilegen, können Disneyfans mit DTS-HD 5.1 vollkommen zufrieden sein.

EXTRAS:
Die Extras liegen wie so häufig nur in 2D auf einer extra Blu-Ray (nur bei der 3D Version) vor, die dann aber auch den kompletten Film noch einmal ebenfalls in 2D zu bieten hat. Sie bestehen aus entfallenen Szenen, Making Ofs und Behind the Scenes. Es ist also nichts wirklich weltbewegendes, aber immerhin etwas und sicherlich auch trotzdem noch interessant anzuschauen.

Sehr viel besser ist dagegen die Tatsache, dass MALEFICENT auf BD und BD-3D in der ungeschnittenen FSK 12 Fassung vorliegt, die fehlenden 40 Sekunden aus der Kinoversion also enthalten sind. Da der Film allerdings schon mit der ab 6 Freigabe bei weitem nicht für Kinder dieses Alters geeignet ist, sind die neuen Szenen nicht sehr viel härter, als das was im Kino noch enthalten bleiben durfte. Trotzdem freut man sich natürlich immer, dass man jetzt endlich auch in den Genuss der vollständigen Version kommt.

FAZIT:
MALEFICENT– DIE DUNKLE FEE ist eine mutige, neue Märchenverfilmung geworden, die zwar hier und da ein paar Mängel aufweist, jedoch für (ältere) Fantasiefans sehr interessant und sehenswert ist. Für die kleinen Disneyfans ist der Film wahrscheinlich zu düster, egal ob DVD mit FSK 6 oder BD mit FSK 12 (Greift lieber zum Original DORNRÖSCHEN). Technisch sind die Scheiben auf jeden Fall gut gelungen und bieten ein super 2D- und 3D-Bild (wenn auch leider nur in 21.9) und eine tolle DTS-HD 5.1 Tonspur. Nur die Extras sind nicht wirklich bahnbrechend oder besonders, dafür sind aber trotzdem genug enthalten.

Von Tobias Dute

Bewertung:

Quelle: Pressematerial Disney 2014

© Disney

Tobias Dute

Tobias Dute

Hey, ich bin Tobi, 25 Jahre alt und ein riesen Scifi- und Fantasyfan, doch auch Disneyfilme finde ich echt klasse. Und damit ihr meine Begeisterung auch irgendwann einmal teilt, teile ich meine Kritiken und Neuigkeiten aus Hollywood mit euch!
Tobias Dute

Letzte Artikel von Tobias Dute (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: