BAUER UNSER (2017)

Kinostart: 23.03.2017 | Regie: Robert Schabus

Kurzinhalt:
BAUER UNSER zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt, wie es auf heutigen Bauernhöfen zugeht. Regisseur Robert Schabus bleibt in seiner Doku vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So kann und wird es nicht weitergehen. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.

Die Ernährung geht uns alle an. Obwohl wir so ein reiches Land sind, sind ausgerechnet unser Preise für Lebensmittel ungleich niedriger als in manchen Nachbarstaaten. Der geringe Preis hat eben auch einen solchen: Denn Lebensmittelskandale gab es in den letzten zehn Jahren viele. Schuld daran haben aber nicht nur die Bauern. Genau in diese kontroverse Konsumkerbe scheint der österreichische Dokumentarfilm BAUER UNSER von Regisseur Robert Schabu, der selbst auf einem Bauernhof aufgewachsen ist, einzuschlagen. Als Produzent stand ihm dafür Helmut Grassers zur Seite, der bereits an WE FEED THE WORLD (2005) und MORE THAN HONEY (2013) beteiligt war.

Quelle: Pressematerial MFA+ Film & Distribution 2017

Werbung:

 

Merken

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: