BATMAN: Die vielen Gesichter des dunklen Ritters

Anfang

Kaum ein Held aus dem DC-Universum ist so populär und facettenreich-faszinierend wie die Fledermaus. Er bekämpft in der Nacht das Verbrechen und gibt sich tagsüber als Millionenerbe und Playboy. Doch sein öffentlichen Leben und sein Leben als maskierter Rächer ist nur eine Fassade und eine extrovertierte Verarbeitung eines dunklen, tragischen Schicksals: Als kleiner Junge wurde er in seiner Heimatstadt Gotham City Zeuge, wie seine Eltern ermordet wurden. Seine unbeschwerte Kindheit endete mit diesem einschneidenden Erlebnis abrupt. Von da an arbeitete Bruce Wayne darauf hin, seine korrupte Stadt aus erdrückenden Fängen krimineller Banden zu befreien. Er wurde Batman.

Erfunden von Bob Kane und Bill Finger trat er erstmals 1939 in der Comic-Reihe „Detective Comics“ (Ausgabe 27) auf. Sein Markenzeichen: Er hat keine Superkraft, sondern bedient sich technischer Hilfsmittel und hat durch hartes Training seinen Körper für den Kampf gegen das Verbrechen gestählt. Schusswaffen benutzt er nicht, ordentlich zuschlagen kann er dennoch. Innerlich ist er verbittert und voller Hass, äußerlich gibt sich Bruce Wanye als erfolgreicher Geschäftsmann und Philanthrop. Doch sobald die Nacht einkehrt, schlüpft er in die Rolle seines alten Egos und durchbricht, meist im Alleingang, die Ketten der Tyrannei größenwahnsinniger Schurken.

Doch so düster, wie wir ihn heute kennen, war er anfangs noch nicht. Gerade im Film hat die Fledermaus im Laufe der Jahre eine große Wandlung mitgemacht. So saß zunächst sein Kostüm mehr schlecht als recht und ein eigenes Batmobil war ihm nicht vergönnt. Auch seine berühmten Gegenspieler hatten erst spät ihre ersten Auftritte. Bis der düsterer Held seine dunkle, harte und nachdenkliche Seite vollends entfalten durfte, wirkte er zwischendurch wie die Parodie seiner selbst und sehr überzeichnet.

Der dunkle Ritter kehrt diese Woche in BATMAN V SUPERMAN an der Seite des stählenden Helden zurück auf die Leinwand. Erneut verkörpert mit Ben Affleck ein weiterer Schauspieler diese Figur und wir erleben Batman erstmals in einem etwas gesetzteren Alter. Für uns Grund genug, noch einmal zurückzublicken und uns die einzelnen Filmfledermäuse nochmal anzuschauen:

Jörg Gottschling

Jörg Gottschling

Moin! Ich bin der Filmaffe. Und der Blog ist meine Schuld. Als Filmjunkie, Digital Native & Medienprimat ist mein natürlich Habitus der Bildschirm und alles, was sich darin befindet.
Jörg Gottschling

Letzte Artikel von Jörg Gottschling (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: