BACH IN BRAZIL (2016)

Kinostart: 17.03.2015 | Regie: Ansgar Ahlers

Kurzinhalt:
Völlig unerwartet erfährt der ehemalige Musiklehrer Marten Brückling (Edgar Selge), dass ihm ein einst nach Brasilien ausgewanderter Jugendfreund die Original-Abschrift eines Blattes von Johann Sebastian Bach, angefertigt von dessen jüngstem Sohn, Johann Christian Bach, hinterlassen hat. Der kleine Haken dabei: Marten muss die Erbschaft persönlich antreten. Er zögert zunächst.

Auf Drängen seiner ehemaligen Kollegin Marianne (Franziska Walser) fliegt er dann aber doch nach Ouro Preto, eine bunte Barockstadt inmitten der brasilianischen Berge. Kurz vor der Heimreise mit dem wertvollen Erbstück wird ihm sein Gepäck mit allen Papieren und dem Notenblatt gestohlen. Marten will verzweifeln. Doch er bekommt Hilfe angeboten vom Einzigen weit und breit, der Deutsch spricht, von Candido (Aldri Anunciação). Candido arbeitet in der örtlichen Jugendstrafanstalt. Er ist herzlich und zuvorkommend, knüpft jedoch eine Bedingung an sein Hilfsangebot: Marten soll den Kindern der Anstalt Musikunterricht geben…

„Klassik meets Samba, deutsche Gründlichkeit trifft auf brasilianische Lebensfreude“ – so wird der musikalische Cultur-Clash-Komödie BACH IN BRAZIL von Ansgar Ahlers im Pressetext beschrieben. Und wenn auch nur die Hälfte zutrifft, könnte er ganz amüsant werden. Auf Filmfestivals sorgte der Film bereits für gute Laune und positive Kritiken.

Für Ahlers ist der Film sein Regiedebüt. In der Hauptrolle des Marten Brückling stand Edgar Selge vor der Kamera, mit ihm spielten unter anderen Franziska Walser, Marília Gabriela, Aldri Anunciação, Stepan Nercessian und Thaïs Garayp.

BACH IN BRAZIL startet am 17.03.2015 in den deutschen Kinos.

 

Quelle: Pressematerial NFP marketing & distribution* 2016

Produkte von Amazon.de

Werbung:

Merken

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: