POWER RANGERS (2017)

Go Go Power Rangers!

Kinder der Neunziger werden vor einigen Monaten Luftsprünge gemacht haben, als der Trailer von POWER RANGERS zum ersten Mal veröffentlicht wurde. Die von Haim Saban produzierte Serie war ab 1994 ein Straßenfeger. Wenn das Team um Jason, Billy und Kimberly mit ihren Dinozords loszog, um Rita Repulsa eins auszuwischen, saßen wir als Kinder wie gebannt vor dem Bildschirm und verfolgten das Spektakel mit großen Augen. Im März kam nun die Neuauflage ins Kino und wird jetzt auf DVD & Blu-Ray veröffentlicht.

POWER RANGERS (2017)Weiterlesen

VIRAL (2016)

Ein Wurm greift Teenager an

Das Team von Blumhouse Productions hat sich in den letzten Jahren als lukrative Horrorfilm-Schmiede profiliert. Das von Jason Blum gegründete Studio produziert eigenständig Streifen nach eigenem Ermessen, die es dann verschiedenen Vertriebsfirmen anbietet. So erkannte Branchen-Riese Universal das Potential und schloss einen 10-jährigen Exklusivvertrag mit der Indie-Schmiede, in dem ein First-Look-Deal ausgehandelt wurde. Universal darf damit als Erster einen Blick auf das Resultat werfen und besitzt ein Vorkaufsrecht. Heraus kamen, gemessen am Budget, extrem erfolgreiche Filme wie die PARANORMAL ACTIVITY-Reihe, INSIDIOUS oder SPLIT. Mit VIRAL erscheint nun ein Horrorfilm, der in seiner Heimat als Video-on-Demand vertrieben wird und bei uns seinen Weg per Blu-Ray macht.

Weiter zur Kritik

AMBULANCE (1990)

In Teufels Küche

Koch Media haut derzeit Mediabooks zu untergegangenen B-Movies wie am Fließband heraus. Nachdem wir vor kurzem BARON BLOOD besprechen durften, ist nun ein Film von B-Movie Ikone Larry Cohen an der Reihe: AMBULANCE. Obwohl der Thriller mit Eric Roberts seinerzeit in Deutschland und Japan im Kino anlief, kam es im englischsprachigen Raum erst drei Jahre später zur Heimkinoauswertung. Koch Media bringt nun ein Mediabook mit drei Discs, die wir uns jetzt in den Player schieben durften.

Weiter zur Kritik

BARON BLOOD (1972)

Italienischer B-Horror im edlen Look

Mario Bava (gestorben 1980) gilt als Paradebeispiel der goldenen Ära des italienischen Horrorfilms. Zwischen 1960 und 1970 produzierten unsere Nachbarn zahlreiche Slasher- und Gothicfilme, die bis heute eine große Fangemeinde haben. Bava ist einer der Pioniere dieser Zeit. Nun bringt Koch Media eine Collectors Edition seines Spätwerkes BARON BLOOD auf den Markt, die sich auch wirklich so nennen kann.

Weiter zur Kritik

RINGS (2017)

Samara ist zurück

Die 2000er waren das Jahrzehnt der japanischen Horror-Remakes. Neben THE GRUDGE oder DARK WATER war besonders ein Film erfolgreich: RING (2002). Prominent besetzt mit Naomi Watts, begeisterte die Gruselgeschichte rund um Samara und das tödliche Horrorvideo die Massen und erfreut sich bis heute einer großen Fangemeinde. Sogar die japanische Vorlage ist mittlerweile in Deutschland Kult. Der neuste, RINGS, orientiert sich an den US-Versionen und stellt somit offiziell Teil 3 der Hollywood-Versionen.

Weiter zur Kritik

CATFIGHT (2016)

Frauenkampf im Woody Allen-Gewand

Was zunächst wie ein Zickenkrieg nach Schema X klingt, entpuppt sich als schwarzhumorige Satire auf das heutige Amerika. Regisseur Onur Tukel lässt dabei ein wenig Woody Allen-Feeling aufkommen und liefert einen Film ab, der auch locker als Theater funktioniert hätte. Hierzulande lief der Kampf zwischen Anne Heche (SECHS TAGE, SIEBEN NÄCHTE) und Sandra Oh (GREYS ANATOMY) nicht im Kino und wird am 26. Mai direkt auf DVD & BluRay veröffentlicht. Wir haben es uns im Heimkino gemütlich gemacht und das Werk für euch in Augenschein genommen.

weiter zur Kritik

Im Rampenlicht #2: Quentin Tarantino

Kaum ein anderer Regisseur polarisiert die Massen so sehr wie Quentin Tarantino. Oft als wahnsinniges Genie betitelt, gehört der aus Knoxville, Tennessee stammende Schulabbrecher und Legastheniker zu den großen Autorenfilmern Hollywoods. Denn er hat in jeder seiner Produktionen die Zügel fest in der Hand: Ob es das Drehbuch selbst, die Filmmusik oder die Wahl seiner Darsteller ist – Tarantinos Werke sind unverkennbar und tragen einen ganz eigenen Stempel.
Weiter im Text

SHUT IN (2016)

Zwischen Einbildung und Realität

Die „Black List“ ist eine Zusammenstellung der besten unverfilmten Drehbücher in Hollywood. Der uns vorliegende Psychothriller SHUT IN befand sich seit 2012 auf dieser Liste und wurde schließlich 2015 im kanadischen Québec gedreht, 2016 im Kino veröffentlicht und kommt nun, am 21. April 2017, auf DVD und Blu-Ray dahergeflogen. Salih hat den Film von Regisseur Farren Blackburn genauer unter die Lupe genommen.

Weiter zumr Kritik