AMERICAN SNIPER (2015)

Kinostart: 26.02.2015 | Regie: Clint Eastwood

Kurzinhalt:
U.S. Navy SEAL Chris Kyle (Bradley Cooper) hat bei seinem Einsatz im Irak eine einzige Aufgabe: seine Kameraden zu schützen. Seine überragende Treffsicherheit rettet auf dem Schlachtfeld unzähligen Soldaten das Leben, und als die Berichte seiner mutigen Taten die Runde machen, verdient er sich den Spitznamen „Legende“. Doch auch auf der Seite des Feindes wird sein Name bekannt:

Als ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wird, gerät er ins Visier der Aufständischen. Einen ganz anderen Kampf muss er an der Heimatfront bestehen: Wie soll er sich als Ehemann und Vater bewähren, wenn die halbe Welt zwischen ihm und seiner Familie liegt?

Clint Eastwood zeigte bereits mit MILLION DOLLAR BABY (2004) und GRAND TORINO (2008), dass amerikanischer Patriotismus und amerikanisches Selbstverständnis immer zwei Seiten der selben Medaille hat. Auch in AMERICAN SNIPER zeigt er nicht nur einen Kriegshelden, sondern auch ein Opfer des Krieges.

Ob Oscar-nominiert oder nicht, AMERICAN SNIPER ist wohl deutlich mehr, als nur brachiale Action. Und doch bleibt für uns nicht Amerikaner ein fader Beigeschmack, wenn die Flagge weht und ein Soldat zum Helden wird.

Quelle: Warner Bros. 2015

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Comments

comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: