Kinostart: ALLEIN UNTER SCHWESTERN (2018)

ALLEIN UNTER SCHWESTERN (2018)

Kinostart: 21.06.2018 | Regie: Ineke Houtman

Kurzinhalt:
Als sein Vater (Frank Lammers) mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus muss, übernimmt der 13-jährige Teenager Kos (Julian Ras) als sein Stellvertreter kurzerhand die Leitung des finanziell angeschlagenen Familienhotels. Dabei hat sich ausgerechnet jetzt ein Scout von Ajax Amsterdam zur Talentsichtung beim Fußballtraining angemeldet!

Doch auf seine drei Schwestern kann Kos sich nicht verlassen: Libbie (Abbey Hoes) muss für die Uni pauken, Briek (Bente Fokkens) ist rebellisch gegen jeden und alles und Pel (Linde van der Storm) einfach noch zu klein, um sinnvoll zu helfen. Außerdem vermisst sie ihre verstorbene Mutter. Zu allem Überfluss schmeißt der Hotelkoch das Handtuch und ein fieser Geldgläubiger droht, alles im Hotel zu pfänden, was nicht niet- und nagelfest ist. Das Chaos ist perfekt!

Einzig seine Schulfreundin Isabel (Aiko Beemsterboer), in die er heimlich verliebt ist, steht ihm zur Seite: Ein Miss-Beach-Contest ist geplant und die Gewinnerin erhält 5.000 Euro. Das wäre die Lösung ihrer finanziellen Probleme! Die Geschwister raufen sich zusammen und entscheiden, dass Briek daran teilnehmen soll. Doch als sie sich in der Vorentscheidung den Knöchel verstaucht, hilft nur eine Scharade, um an das Preisgeld zu kommen: Kos muss an ihrer Stelle einspringen. Es ist allerdings leichter gesagt als getan, sich wie ein Mädchen zu benehmen und Kos droht schon bald, vor dem renommierten Juryvorsitzenden (Jorge González) aufzufliegen…

ALLEIN UNTER SCHWESTERN ist eine holländische Familien-Komödie über einen 13-jährigen Jungen, der in der Not über sich hinauswächst, um das Vermächtnis der Familie zu retten: „Ich halte das alles für eine herrliche Thematik. Es geht um echte Probleme und man kann auch darüber lachen. Außerdem ist der Stil des Films „larger than life“, also überzeichnend. Dadurch gibt es Raum, um mit Konventionen und Klischees zu spielen, mit Vorstellungen über die Liebe von sowohl Jungen als auch Mädchen, um letztendlich etwas über den Kampf der Geschlechter herauszubekommen. Und der ist in diesem Alter groß. Kos stellt sich ihm. Und er erweist sich als ein großer Krieger, der ungewöhnliche weibliche Mittel verwendet und sich nicht scheut, sich für die Misswahl sogar selbst in ein Mädchen zu verwandeln. Auf diese Weise lernt Kos zu guter Letzt, die goldene Regel seiner Mutter auch wirklich anzuwenden, und er steht zu seinen Gefühlen.“, so Regisseruin Ineke Houtman. Das Drehbuch stammt von Sjoerd Kuyper.

Quelle: Pressematerial Drei Freunde Filmverleih

Werbung:

 

Der Filmaffe

Der Filmaffe

Hier bloggt die Redaktion.
Der Filmaffe

Letzte Artikel von Der Filmaffe (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: